Deepblue Oliver Drost wird Vorstand Kreation

Donnerstag, 09. Oktober 2014
Oliver Drost wurde in den Vorstand von Deepblue berufen
Oliver Drost wurde in den Vorstand von Deepblue berufen
Foto: Agentur

Die Hamburger Kreativagentur Deepblue Networks hat ihren langjährigen Managing Creative Director Oliver Drost in den Vorstand berufen. Als Kreationsvorstand löst er den Agenturgründer Helmut Koch ab, der sich künftig auf internationales Neugeschäft und Netzwerkkooperationen innerhalb der WPP-Gruppe, zu der Deepblue seit 2012 gehört, konzentriert.
Neben Drost und Koch komplettieren Mitgründer Klaus-Stephan Wendt (Finanzen & Personal) und Florian Liebold (New Business & Strategie) das Vorstandsquartett. Ziel der Berufung des 46-Jährigen in den Vorstand ist laut offizieller Mitteilung eine deutlichere Betonung des Agenturversprechens "Ideas. Love. Technology". Zuletzt konnte Deepblue, die sowohl digitale wie auch klassische Kampagnen entwickelt, die Etats der Mineralölmarke Star und von Mini Next gewinnen. "Mit Oliver haben wir jetzt den idealen Botschafter für die kreative Ausrichtung der Agentur in den Vorstand berufen. Seine Dynamik, seine Überzeugungskraft und sein breites kreatives Spektrum machen ihn zur Leitfigur für den nächsten Schritt in der Entwicklung von Deepblue", so Helmut Koch zur Personalie.

Drost war seit 2009 als Doppelspitze mit Christian Thron für die Kreationsleitung bei Deepblue verantwortlich. Seit 2005 arbeitet er für die Agentur, zuvor war er bei der auf Sportthemen spezialisierten Tochter Deepblue Sports. Bis 1999 war er Texter bei Scholz & Friends. tt
Meist gelesen
stats