Debüt von VCCP "Bild" führt neuen Claim mit großer Kampagne ein

Dienstag, 08. September 2015
Szene aus dem "Bild"-Kinospot
Szene aus dem "Bild"-Kinospot
Foto: Axel Springer

Anfang 2009 startete die "Bild"-Zeitung mit der Bekenner-Kampagne ihren letzten großen Auftritt. Danach wurde es in der Werbung etwas ruhiger um Springers Bouldevardflaggschiff. Ab heute geht "Bild" werblich wieder in die Vollen. HORIZONT Online präsentiert die Kampagne, mit der die Medienmarke auch gleich einen neuen Claim einführt. Es ist die erste Arbeit der neuen Leadagentur VCCP. Die Berliner hatten den langjährigen Etathalter Jung von Matt im März abgelöst.
"BILD Dir Deine Meinung" war gestern. Ab sofort lautet das Motto "Das bringt nur BILD". Es stehe für die gesamte Marke, so Donata Hopfen, Verlagsgeschäftsführerin der Bild-Gruppe, gegenüber HORIZONT Online. Die Arbeit des VCCP-Teams um Kreativchef Oliver Frank (Beratung: Andreas Rapp, The Brand Orchestra) sei die direkte Übersetzung des Markenleitbildes, das Springer Mitte August in Form eines Brand-Books präsentierte. In ihm formulierte der Verlag erstmals eine einheitliche strategische Positionierung und Markenwerte von "Bild" für alle Kanäle. „Unsere neue Kampagne ist wie 'Bild'. Klar, leidenschaftlich, XXL", erklärt Hopfen. Mit dem neuen Claim wolle man die DNA der Marke verdeutlichen, die "Bild" zum multimedialen Leitmedium in Deutschland mache. Hopfen: "Ob gedruckt oder auf allen digitalen Kanälen: 'Bild' sagt, wie Deutschland tickt.“
  • 30967.jpeg
    (Bild: Axel Springer / VCCP)
  • 30964.jpeg
    (Bild: Axel Springer / VCCP)
  • 30965.jpeg
    (Bild: Axel Springer / VCCP)
  • 30966.jpeg
    (Bild: Axel Springer / VCCP)
  • 30968.jpeg
    (Bild: Axel Springer / VCCP)
  • 30969.jpeg
    (Bild: Axel Springer / VCCP)
Die Kampagne findet auf allen analogen und digitalen Kanälen statt. Sie beinhaltet Print- und Online-Motive, Funk-Spots, Out-of-Home-Plakate und -Kurzvideos sowie einen Kino- und TV-Spot (Produktion: Trigger Happy). In dem Commercial sind bedeutende und bekannte Szenen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu sehen. Über die Köpfe der gezeigten Personen ist das "Bild"-Logo angebracht - über 100 Stück insgesamt. Die Logos sollen zum einen zeigen: Bild gibt Geschichten ein Gesicht. Zum anderen stehen sie für die Personifizierung der Markenwerte wie "Bild ist mutig" (wie ein Windsurfer) oder "Bild ist frech" (wie das gezeigte Kind).

"Es ist genau diese Einfachheit und Klarheit, die diese Idee auszeichnet. Es geht bei 'Bild' nicht darum, wie indirekt und schlau etwas gedacht und wie aufwändig es umgesetzt ist. Eine Idee für 'Bild' muss sofort wirken, sie muss so echt und ungeschönt daherkommen wie 'Bild' selbst", erklärt VCCP-Chef Frank. Das Besondere an diesem Film: Er ist auch für die mobile Nutzung konzipiert. Bei den aufmerksamkeitsstarken Motiven in Rot-Weiß für Print und Plakat hat die Agentur laut Frank "auf ein klares, ikonographisches Design, das knallt" gesetzt – mit bewusster Anlehnung an das Design von Popkultur.

Über das eingesetzte Budget für die langfristig angelegte Kampagne verrät "Bild"-Managerin Hopfen nichts. Nur das: "Sie werden an der Kampagne in den nächsten Wochen nur schwerlich vorbei kommen. Wir starten jetzt mit großem Werbedruck und werden noch dieses Jahr weitere Motive folgen lassen." jeb

Meist gelesen
stats