Debüt von Grey Berlin Sebastian Vettels surrealer Auftritt für Tirendo

Mittwoch, 04. November 2015
Fährt er nun vorwärts oder rückwärts? Tirendo-Testimonial Vettel
Fährt er nun vorwärts oder rückwärts? Tirendo-Testimonial Vettel
Foto: Grey

Im Juli sicherte sich Grey Berlin das Mandat für die internationale Markenkampagne von Tirendo. Jetzt präsentiert der Internet-Händler für Reifen das Ergebnis der Zusammenarbeit. Der Online-Spot mit Formel-1-Star Sebastian Vettel ist auf den ersten Blick nicht außergewöhnlich. Doch mit jeder Sekunde kommt die Kreation merkwürdiger daher. Ein rasanter Clip, den man sich garantiert zweimal anschauen wird.
Die ersten Szenen lassen nichts Ungewöhnliches erahnen: Vettel heizt mit quietschenden Reifen in einem schwarzen Sportwagen durch das alte Hafengelände der norditalienischen Stadt Triest. Doch dann häufen sich die Indizien, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Die gesamte Umwelt bewegt sich rückwärts, erscheint surreal. Dann stoppt Vettel und der Abspielmodus wird geändert. Der Film wird rückwärts abgespielt - denkt man. "Für den neuen Tirendo Auftritt wollten wir Sebastian Vettel zwar, wie gewohnt, als äußerst gekonnten Fahrer zeigen, dabei aber völlig neu und ungewöhnlich inszenieren", kommentiert Matthias Meusel, Managing Director von Grey Berlin, den Auftritt. Das knapp eineinhalbminütige Video mit dem Motto "Wrong Direction? Right Tyres" soll die Botschaft verbreiten, dass man mit Reifen von Tirendo immer sicher fährt, auch rückwärts.

Neben Meusel zeichnen auf Agenturseite die beiden Executive Creative Directors Jan Lucas und Achim Weber sowie Account Director Stefan Notthoff für den Spot verantwortlich. Die Produktion übernahm Czar Berlin. Regie führte der Spielfilmregisseur Maximilian Erlenwein ("Schwerkraft", "Stereo"). Sounddesign und Musik kommen von Mokoh Music, ebenfalls Berlin.

Tirendo setzte bis Ende vergangenen Jahres vor allem auf klassische TV-Spots, die von Agenturen wie Thjnk und zuletzt Neverest entwickelt wurden. Mit einem Prank-Video, für das sich Vettel als prolliger Automechaniker verkleidete und Kunden einer Autowerkstatt einen mächtigen Schreck einjagte (Kreation: Dot-Gruppe, Berlin), sammelte der Reifenhändler im November erste Erfahrungen mit Viralkampagnen. Mit dem von Grey realisierten Auftritt setzt Tirendo diese Strategie fort und will neben Deutschland auch auf dem internationalen Markt auf sich aufmerksam machen, wie der auf Kundenseite für die Kampagne verantwortliche Managing Director Dirk Busse betont. jeb
Meist gelesen
stats