Daten, Daten, Daten WPP will Big-Data-Spezialisten Dunnhumby von Tesco übernehmen

Mittwoch, 18. März 2015
WPP-Chef Martin Sorrell ist an Dunnhumby interessiert
WPP-Chef Martin Sorrell ist an Dunnhumby interessiert
Foto: WPP
Themenseiten zu diesem Artikel:

Dunnhumby WPP Martin Sorrell Tesco


Die weltgrößte Werbeholding WPP macht Ernst mit ihrer Ansage, weiter ins Geschäft mit Daten investieren zu wollen. Wie vor kurzem bekannt wurde, hat der von CEO Martin Sorrell geführte Konzern ein Angebot für den Big-Data-Spezialisten Dunnhumby abgegeben, der derzeit noch zur britischen Supermarktkette Tesco gehört. Das Unternehmen analysiert nach eigenen Angaben die Daten und Einkaufsgewohnheiten von weltweit rund einer Milliarde Kunden.
WPP-Chef Sorrell hat Anfang der Woche bei einer Konferenz sein Interesse an einem Einstieg bei Dunnhumby bestätigt, nachdem am Wochenende entsprechende Presseberichte aufgetaucht waren. Der Deal soll einen Wert von 2 Milliarden britischen Pfund (rund 2,8 Milliarden Euro) haben. Neben WPP soll es mehrere andere Interessenten geben. Dunnhumby entwickelt unter anderem Kundenbindungs- und Loyalitätsprgramme und beschäftigt rund 3000 Mitarbeiter. Zu den Auftraggebern gehören neben dem bisherigen Eigentümer Tesco auch Unternehmen wie Procter & Gamble, Coca-Cola und General Mills.
„Die Hersteller sollten die besten Daten über ihre eigenen Kunden haben, aber seltsamerweise hat Dunnhumby bessere Daten über Marken als manche Marken selbst.“
Martin Sorrell
"Die Hersteller sollten die besten Daten über ihre eigenen Kunden haben, aber seltsamerweise hat Dunnhumby bessere Daten über Marken als manche Marken selbst", zitiert Business Insider aus dem Vortrag von Sorrell bei der besagten Konferenz. Für WPP ist die Datenkompetenz der Tesco-Tochter nicht zuletzt in Bezug auf seine Mediaagenturen interessant. Sie rüsten in diesem Bereich massiv auf, um den Angeboten von Google, Facebook und Amazon, aber auch den zunehmend ins Datengeschäft einsteigenden IT-Beratungsfirmen etwas entgegensetzen zu können. mam
Meist gelesen
stats