Das Jahr der Werbung Heimat dominiert den Kreativwettbewerb des Econ Verlags

Mittwoch, 15. Januar 2014
-
-

Auch in diesem Jahr triumphiert die Berliner Kommunikationsagentur Heimat beim Wettbewerb „Das Jahr der Werbung“, der vom Berliner Econ Verlag ausgeschrieben wird. Allein acht der 19 verliehenen Auszeichnungen sowie der Grand Prix gehen an das Team um Kreativchef Guido Heffels. Damit ergattert Heimat zum vierten Mal in Folge den Titel „Agentur des Jahres“. Gepunktet haben die Berliner vor allem mit der „Hammer“-Kampagne für Hornbach, die von der Jury mit dem Grand Prix sowie fünf weiteren goldenen Megaphonen bedacht wurde. Daneben gab es Gold für die Swisscom-Aktion „All Eyes on the S4“, Silber für die Hornbach-Kampagne „Und was bleibt von dir?“ sowie Bronze für die Otto-Kampagne „Gefunden auf Otto.de“. Damit gehen sämtliche Gold-Trophäen, die in diesem Jahr verliehen wurden, an Heimat.

Zweitbester Teilnehmer des Wettbewerbs ist Leo Burnett in Frankfurt mit zwei silbernen und zwei bronzenen Megaphonen für Arbeiten im Auftrag von Fiat, Makita und Sealife. Scholz & Friends meldet sich aus der Award-Pause zurück und landet im Econ-Agenturranking auf Platz 3. Das Team konnte mit Kampagnen für die Kunden Deutsche Bank, „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und Opel überzeugen.

Zum Wettbewerb wurden 563 Arbeiten eingereicht. Davon schafften es 337 in den Branchenvergleich. 151 dieser Arbeiten kamen auf die Shortlist, aus der die Jury, bestehend aus 27 Kreativen, Strategen, Auftraggebern und Medienprofis, die Preisträger kürte. Die feierliche Siegerehrung findet am 23. Januar im Rahmen eines Winners Dinner in Berlin statt. An diesem Abend wird auch die Newcomer-Agentur des Jahres gekürt, deren Namen erst in der kommenden Woche bekannt gegeben wird. Außerdem stehen beim Winners Dinner erstmals die Preisträger des Nachwuchswettbewerbs Campus auf der Bühne.

Das Nachschlagewerk „Jahr der Werbung“ erscheint seit 1964. Damals wurde es noch unter dem Titel „Werbung in Deutschland – Jahrbuch der deutschen Werbung“ publiziert. 2013 erschien der 50. Band. Zugleich stellte sich im vergangenen Jahr ein neues Herausgeberteam vor: Anette Scholz, Thomas Rempen und Peter Wippermann sind die Köpfe hinter dem „Jahr der Werbung“. Eine Übersicht aller Preisträger gibt es unter www.jdw.de. bu
Meist gelesen
stats