DPD Kolle Rebbe schickt erste Kampagne on Air

Dienstag, 30. September 2014
Nur eines von insgesamt 36 Motiven aus der neuen DPD-Kampagne von Kolle Rebbe.
Nur eines von insgesamt 36 Motiven aus der neuen DPD-Kampagne von Kolle Rebbe.
Foto: Foto: Kolle Rebbe
Themenseiten zu diesem Artikel:

DPD Kolle Rebbe


Prompte Lieferung: Keine drei Wochen nachdem die Etatvergabe des internationalen Paket- und Expressdiensts DPD an Kolle Rebbe bekannt wurde, schickt die Hamburger Werbeagentur die erste Kampagne für den Neukunden on Air. In Kooperation mit der ebenfalls neu beauftragten Mediaagentur Crossmedia startet dieser Tage eine integrierte Kampagne mit dem Motto "Du bestellst. Du bestimmst."

Unter der Regie von Cadmo Quintero hat Markenfilm Hamburg zehn Werbefilme mit 36 Motiven gedreht. Eine 71 Sekunden lange Fassung kommt in allen digitalen DPD-Kanälen und Plattformen zum Einsatz. Kürzere Spots werden in klassischen TV-Werbeblöcken geschaltet und in den Online-Medien als Pre-Roll-Ads genutzt. Ziel der Werbeoffensive ist eine Steigerung der Markenbekanntheit von DPD und dessen neuem Service "Predict", der seit diesem Juli auf dem Markt ist. Damit wird das Eintreffen eines Pakets auf die Stunde genau angegeben.
DPD_Kolle_Rebbe
Bild: Unternehmen

Mehr zum Thema

Kolle Rebbe Paketdienstleister DPD entscheidet sich für neue Agentur

Mit diesem verbrauchernahen Konzept will DPD vor allem bei den privaten Kunden punkten und bis 2018 seinen Marktanteil im B-to-C-Segment auf 15 Prozent verdoppeln. Derzeit liegt der Anteil des Privatkundengeschäfts bei rund 30 Prozent und der Gesamtumsatz bei 1,5 Milliarden Euro pro Jahr. Die potenziellen Neukunden von DPD identifiziert die inhabergeführte Mediaagentur Crossmedia vor allem im E-Commerce, wo die meisten Waren privat bewegt und verschickt werden. Um die einzelnen Zielgruppen selektiv ansprechen zu können, hat Crossmedia eine "detaillierte Motivlogistik entwickelt", erklärt Kai Schlüter, Unit-Direktor bei Crossmedia. Verlängert wird die Kampagne darüber hinaus über alle weiteren Kontaktpunkte der Marke, also von den sozialen Medien über die DPD-Paketshops bis in den B-to-B-Bereich. ejej

Meist gelesen
stats