DKMS-Kampagne Grey zeigt die Gefühlsachterbahn von Blutkrebspatienten

Montag, 06. Juli 2015
Der Protagonist im TV-Spot findet sich plötzlich in einer stürmischen Eiswüste wieder
Der Protagonist im TV-Spot findet sich plötzlich in einer stürmischen Eiswüste wieder
Foto: DKMS

Schock, Angst, Verzweiflung, Wut, Trauer, Hoffnung: Blutkrebspatienten erleben im Verlauf ihrer Krankheit ein Wechselbad der Gefühle. Darum geht es auch in der neuen Imagekampagne der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS), die erstmals von Grey Germany entwickelt wurde.
Die Kampagne, die in TV, Kino, Out-of-Home sowie Digital- und Social-Media-Kanälen zu sehen sein wird, stellt Erkrankte und deren Gefühle in den Mittelpunkt. Dabei werden hoch emotionale Momente in den Kontext der Krankheit gesetzt. So zeigt der TV-Spot ein junges Pärchen in trauter Zweisamkeit - die jäh unterbrochen wird, als der Mann plötzlich aus der Idylle in eine unwirtliche Eiswüste gerissen wird. Erst die lebensrettende Aufforderung aus dem Off "Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein" stellt die Ordnung wieder her.
"Die Diagnose, das Warten und die Suche sind für Betroffene und Angehörige eine Achterbahn der Gefühle. Genau diesen Insight greift die Kampagne auf und überträgt ihn in die Welt der Nicht-Betroffenen. So erreichen wir eine maximale, emotionale Aktivierung", sagt Fabian Kirner, Chief Creative Officer bei Grey. Die Agentur hatte den DKMS-Etat im Frühjahr nach einem Pitch gewonnen. Bei der Produktion des Spots wurden Grey und die DKMS pro bono von E+P Films und Regisseur Laurentius Emmelmann unterstützt.

Auch OoH-Motive gehören zu der Kampagne
Auch OoH-Motive gehören zu der Kampagne (Bild: DKMS)
Die neue Kampagne unter dem Motto "Fühlen lassen" folgt auf den Auftritt "Mund auf gegen Blutkrebs", die seit 2012 lief (Kreation: SelectNY). "Die Herausforderung war es, eine Kampagne zu entwickeln, die das Potential als langfristige Plattform hat und trotzdem für alle Kanäle und kurzfristige Sonderaktionen zielgruppenspezifisch angepasst und weiterentwickelt werden kann", beschreibt DKMS-Marketingleiterin Sabine Freude den Auftrag an die neue Agentur. Dies sei Grey "mit dem hoch emotionalen Kampagnenkonzept sehr gut gelungen".

Bei der Agentur zeichnen neben Kirner Alexandros Antoniadis (CD Art), Martin Venn (CD Text), Julian Jacobi (Copy Writer), Nora Zimmermann (Junior Art Director), Julius Möbius (Business Director), Anika Dinter (Account Director) und Maike Langwald (Account Executive) verantwortlich ire
Meist gelesen
stats