DIE WAHRHEIT ÜBER PROGRAMMATIC ADVERTISING – TEIL 3 [SPONSORED POST] „Programmatic Advertising wird durch kluge Köpfe noch besser“

Thorsten Mandel, pilot Geschäftsführer
Thorsten Mandel, pilot Geschäftsführer
Foto: pilot

Machen Maschinen zukünftig Marketing? Wohl kaum. pilot Geschäftsführer Thorsten Mandel erklärt, warum Mediaplaner in Programmatic Advertising-Zeiten wichtiger denn je sind, welche neuen Anforderungen sich aus programmatischer Werbung ergeben und warum Menschen nicht von Maschinen ersetzt werden.

Machen programmatische Kampagnenplanung und -umsetzung Mediaplaner bald überflüssig?
"Nein. Programmatic Advertising bringt viele Neuerungen, die in der Summe zu einem beachtlichen Effizienzgewinn von Performance- und Branding-Kampagnen führen. Ermöglicht wird dies vor allem durch die intelligente und vermarkterübergreifende Nutzung von Daten sowie hierauf basierenden Kampagnenkonzepten. Bei pilot entwickeln wir unter Einbeziehung aller relevanten Datenquellen für unsere Kunden individuelle Programmatic Advertising-Strategien – und unterscheiden uns hier deutlich von anderen Anbietern. Die Kompetenz unserer Technologie- und Medien-unabhängigen Spezialisten-Teams spielt dabei eine zentrale Rolle."

Alisa Türck ist Geschäftsführerin von pilot Hamburg
Bild: pilot

Mehr zum Thema

DIE WAHRHEIT ÜBER PROGRAMMATIC ADVERTISING – TEIL 2 [SPONSORED POST] „Die Daten im Programmatic Advertising gehören dem Kunden, nicht der Agentur“

Und zu diesen Spezialisten-Teams gehören auch weiterhin Mediaplaner? 
"Natürlich, nur verändern sich ihre Aufgaben: Die Automatisierung manueller Prozesse schafft nun deutlich mehr Raum für die Entwicklung ausgeklügelter und kundenspezifischer Programmatic Advertising-Konzepte."

Werden also im Zuge von Programmatic Advertising auch zukünftig Mitarbeiter in Agenturen nicht durch Maschinen ersetzt? 
"Das ist richtig. Die Menschen hinter der programmatischen Kampagnensteuerung sind wichtiger denn je: Unsere Mediaplaner sind für die vielschichtige Beratung der Werbungtreibenden verantwortlich, sie haben umfassendes Know-how bezüglich komplexer technischer Systeme sowie deren Auswahl und Bedienung. Sie müssen den Überblick über das stetig wachsende Spektrum der Werbekanäle behalten und für ihre Kunden die passenden Optionen identifizieren. Und hierfür arbeiten sie eng mit Daten- und Technologie-Spezialisten sowie Kreativen zusammen, denn: Für sogenannte Kompetenz-Silos ist im digitalen Zeitalter kein Platz mehr."

Welche Auswirkungen hat das auf die Zusammenarbeit mit Werbungtreibenden? 
"Wenn es um Fragen der Digitalisierung geht, rücken wir als Mediaagentur in unserer Partnerrolle noch näher an die Kunden heran. Unsere Beratungsleistung geht heute deutlich über die Umsetzung erfolgreicher Kampagnen hinaus. Wir werden heute zu sehr grundsätzlichen Fragen an den Tisch gerufen. 
So unterstützen wir Unternehmen zum Beispiel bei der Entwicklung allgemeiner Digitalstrategien oder bei der Gestaltung digitaler Vertriebsmodelle auf Grundlage unserer Kenntnisse der modernen Mediennutzung. Hier gilt mehr denn je: Gute Kommunikation wird im Zeitalter des Programmatic Advertising von den besten Köpfen gemacht und nicht von Maschinen."

ZUR PERSON

Thorsten Mandel ist Geschäftsführer von pilot Hamburg. pilot gehört zu den erfahrensten Media- und Digitalagenturen Deutschlands und hat als Pionier bereits seit 2009 in Programmatic Advertising investiert, ein Expertenteam aufgebaut sowie Hunderte von Kampagnen umgesetzt.

Meist gelesen
stats