DDB-Netzwerk Heye schließt Hamburger Büro

Freitag, 28. November 2014
Heye-Büro am Hamburger Gänsemarkt
Heye-Büro am Hamburger Gänsemarkt
Foto: Agentur
Themenseiten zu diesem Artikel:

Heye Hamburg Detlef Arnold Reinhard Crasemann McDonald’s


Neue Hiobsbotschaft für Heye: Die Agenturgruppe, die zum DDB-Netzwerk gehört, macht ihre Dependance in Hamburg zum Jahresende dicht. Von der Schließung betroffen sind 15 Mitarbeiter. Von ihnen werden einige nach München oder zu Schwesteragenturen an andere Standorte wechseln, so Heye.
Wie das Unternehmen meldet, sollen künftig alle Kunden - darunter die beiden Netzwerkkunden Mars und Johnson & Johnson - ab dem kommenden Jahr von einem "international erfahrenen Team" des Münchner Büros betreut werden. Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Geschäfte von Heye in Hamburg schon einmal besser liefen. Im Sommer gab Heye bekannt, dass der Standort seine Geschäftsführer Detlef Arnold (Beratung) und Reinhard Crasemann (Kreation) verliert. Die beiden führen mittlerweile die Geschäfte der Serviceplan-Tochter Saint Elmo's in Hamburg.

Mit McDonald's hat die Agentur in diesem Jahr einen ihrer Hauptkunden verloren. Der Burgerriese hatte den Vertrag für seinen Standardetat mit Heye im März fristgerecht gekündigt. Ein herber Verlust, betreute die Agentur die Werbeaktivitäten des Fast-Food-Riesen in Deutschland doch seit 43 Jahren. Im Pitch hatten sich dann Leo Burnett und Thjnk durchgesetzt, die den Kunden nun gemeinsam als "Leo's thjnk tank" betreuen. jm
Meist gelesen
stats