D&AD Awards Deutschland holt 44 Pencils und ist drittbeste Nation

Freitag, 24. April 2015
BBDO Proximity gewinnt einen der begehrten Pencils für Pedigree/Mars
BBDO Proximity gewinnt einen der begehrten Pencils für Pedigree/Mars
Foto: D&AD

In den vergangenen Jahren waren die D&AD Awards für deutsche Agenturen kein besonders gutes Pflaster. Doch 2015 sieht es für die hiesigen Kreativschmieden wieder besser aus. Insgesamt 44 Pencils konnte Deutschland in der Jurierungsrunde des internationalen Kreativwettbewerbs einheimsen - im letzten Jahr waren es in der ersten Auswahl nur 28. Damit liegen die deutschen Agenturen auf Platz 3 im Länderranking.
Unter den deutschen Gewinnern sind in diesem Jahr unter anderem BBDO Berlin ("Get Adopted" für Pedigree/Mars), DDB (u.a. "Parking" für Volkswagen), Grabarz & Partner ("Corrective Action" für Volkswagen), La Red Hamburg ("GT Ride" für Kia), Kolle Rebbe ("Social Swipe" für Misereor), Grey Germany/Grey Berlin (für "The Berlin Wall of Sound" für Soundcloud) sowie ZDK Gesellschaft Demokratische Kultur (für "Nazis Against Nazis") in der Sonderkategorie White Pencils. Alle deutschen Agenturen und Arbeiten, die mit einem Pencil ausgezeichnet werden, sind auf der Website der D&AD Awards einsehbar.

D&AD Awards 2015: Die Top 10 Nationen

Quelle: D&AD Awards
Im Nationenvergleich liegt Deutschland mit 44 gewonnenen Pencils auf Position 3 - gemeinsam mit Brasilien und Japan. An der Spitze rangiert mit deutlichem Vorsprung Großbritannien (240 Pencils), gefolgt von den USA (145 Pencils). Insgesamt wurden 848 Pencils in 16 Kategorien vergeben - und damit deutlich mehr als noch im Vorjahr (684). Diese gesteigerte Großzügigkeit überrascht insofern, als die D&AD-Jury doch als härteste in der weltweiten Kreativszene gilt.
Auch Tribal DDB ist unter den Siegern
Auch Tribal DDB ist unter den Siegern (Bild: D&AD)
Stärkste Agentur ist in diesem Jahr AMV BBDO mit 21 Pencils. Dahinter folgen R/GA (18) und BBDO New York (13). Für die hiesigen Agenturen holte Kolle Rebbe die meisten Auszeichnungen (9). Welche Farbe die Gewinnerpencils haben (Wood, Graphite, Yellow, White, Black) erfahren die siegreichen Agenturen übrigens noch nicht. Der Black Pencil entspricht dabei dem Grand Prix. Die exakten Ergebnisse werden erst bei der Awardzeremonie am 21. Mai in London bekannt gegeben. tt/jm
Meist gelesen
stats