D&AD Awards Deutsche Agenturen gewinnen 25 Pencils - und stürzen im Länderranking ab

Freitag, 22. April 2016
Einer der deutschen Gewinner bei den D&AD Awards: "Mein Kampf - gegen Rechts" von Ogilvy
Einer der deutschen Gewinner bei den D&AD Awards: "Mein Kampf - gegen Rechts" von Ogilvy
Foto: Ogilvy / Gesicht zeigen!

Mäßige Ausbeute für deutsche Agenturen bei den diesjährigen D&AD Awards: Nachdem die hiesigen Kreativschmieden im letzten Jahr noch 44 Pencils mit nach Hause nehmen konnten, sind es in diesem Jahr nur 25. Im Länderranking stürzt Deutschland damit von Platz 3 auf 9 ab. Allerdings wurden 2016 auch nur 749 Pencils vergeben - im Vorjahr waren es 848. Die D&AD-Jury machte ihrem Ruf als härteste in der Kreativszene damit wieder einmal alle Ehre.
Unter den deutschen Gewinnern sind bereits vielfach prämierte Arbeiten wie das "Osterhasen-Rasen" von Ogilvy & Mather für Media-Markt, der "Les Paul Skill Check" von Serviceplan für den Gitarrenhersteller Gibson und BBDOs "2-Euro-T-Shirt" für Fashion Revolution. Ogilvy, Serviceplan und Jung von Matt stellen mit jeweils 5 Pencils die erfolgreichsten deutschen Agenturen, BBDO und Leo Burnett kommen immerhin auf je 2 Pencils. Alle deutschen Gewinner sind auf der D&AD-Website einsehbar. Wie gewohnt ist zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht bekannt, mit welchem Pencil - Wood, Graphite, Yellow, White oder Black - eine Agentur ausgezeichnet wird. Das erfahren die Sieger erst bei der Award-Zeremonie.
Wie schon 2015 stellt Großbritannien die erfolgreichste Nation im Wettbewerb: Insgesamt 217 Pencils gehen in diesem Jahr auf das Konto britischer Agenturen. Auf Platz 2 folgen die USA (143 Pencils), auf Rang 3 liegt Frankreich (48). Deutschland muss sich in diesem Jahr mit Platz 9 begnügen. Grey London ist mit insgesamt 15 Pencils die am meisten prämierte Agentur. AMV BBDO, R/GA und BBDO New York teilen sich mit jeweils 12 Pencils den zweiten Platz. Eine deutsche Agentur ist unter den Top 10 nicht vertreten.

Die 10 erfolgreichsten Nationen

Quelle: D&AD
Rund 200 Juroren aus aller Welt haben in diesem Jahr die Preise in insgesamt 24 Kategorien vergeben. Die Preisverleihung findet am 19. Mai im Battersea Evolution in London statt. tt
Meist gelesen
stats