"Cough Concert" Jung von Matt crasht für Ricola das Konzerthaus Dortmund

Montag, 17. März 2014
-
-


Dass Jung von Matt nach einem Jahr Pause von den nationalen und internationalen Kreativwettbewerben wieder voll im "Award-Modus" steckt (HORIZONT.NET berichtete), ist kein Geheimnis. Zu groß ist der Hype zu Beginn des Jahres um die Viral-Hits für DHL und vor allem Edekas "Supergeil". Mit einem jetzt kursierenden Online-Spot für Ricola will die Agentur an die jüngsten Klickerfolge anknüpfen.
"The Ricola Cough Concert" heißt das Guerilla-Projekt von Jung von Matt/Elbe, das ein uraltes Problem bei klassischen Konzerten aufgreift: das störende Husten aus dem Publikum. In dem 90-sekündigen Online-Clip hat die Agentur nämlich die einzelnen Hust-Geräusche zu einer eigenen kleinen Sinfonie werden lassen und so aus einer nervigen Konzert-Unterbrechung unerwartete Unterhaltung gemacht. Die treffende Markenbotschaft folgt am Ende per Riesenplakat: "Chrüterchraft - für hustenfreien Musikgenuss".

Auch wenn der Stunt vor dem tatsächlich verdutzten Live-Publikum ganz offensichtlich funktioniert hat - in ihrer Machart wirkt die Aktion ein wenig bemüht. Dennoch folgt der Clip in seinem Aufbau erfolgreichen Vorbildern - wie beispielsweise einer Kampagne von Serviceplan aus dem Jahr 2010 (siehe unten). Damals konnten die Münchner Kreativen für den eingesungenen Geschäftsbericht von Bang & Olufsen in Cannes unter anderem einen Goldenen Direct Lion gewinnen.

Die Aktion wurde im Januar im Konzerthaus Dortmund durchgeführt. Die Veranstaltungsstätte zählt selbst zu den Kunden von Jung von Matt. Auf Agenturseite zeichnen Tobias Grimm, Dörte Spengler-Ahrens (Chief Creative Officers), Hans-Peter Sporer (Creative Director), Thimon Machatzke (Art Director) und Luitgard Hagl (Text) verantwortlich. Regie führte Florian Sigl. tt

Meist gelesen
stats