Converse Kultmarke lockt mit Street Art Künstlern und Live-Gigs

Dienstag, 24. September 2013
Berlin Mitte: Interpretation von dem Künstlerkollektiv Trashcats
Berlin Mitte: Interpretation von dem Künstlerkollektiv Trashcats

Die Lifestylemarke Converse bringt ihre aktuelle "Rock Craftsmanship" Kollektion heraus, die mit Nieten, Tiermustern und Reißverschlüssen verziert ist. Passend dazu startet der Schuhhersteller unter dem Motto "Shoes turn it down. Sneakers get loud" Werbemaßnahmen mit Street Art Künstlern und Live-Gigs, die mit Rebellion assoziiert werden sollen. Converse setzt damit die Kampagne "Shoes are boring. Wear Sneakers" fort. Die Marke will sich mit den Aktionen jenseits des Mainstreams positionieren. In Berlin und Hamburg haben Straßenkünstler zwei 150 Quadratmeter große Riesenposterflächen verfremdet: das Künstlerkollektiv Trashcats hat in Berlin surreale Illustrationen von Katzenköpfen in das Poster eingearbeitet. Auf dem Motiv in Hamburg hat Ojey80, der sich selbst nur maskiert zeigt, einen Motorradfahrer skelettiert. Der Auftritt wird von Anzeigen in Printmedien, Out-of-Home-Werbung und einem 60-sekündigen Kinowerbespot flankiert.
Hamburger Berg: Interpretation von Ojey80
Hamburger Berg: Interpretation von Ojey80
Im zweiten Teil der Kampagne wird es laut: Bei den "Get Lout Music Moments", ebenfalls in Berlin und Hamburg, finden spontan Live-Gigs statt, deren genaue Location sowie den Konzertbeginn die Fans kurzfristig über Ticket-Ralleys selbst herausfinden müssen. Im Vorfeld werden nur die Informationen zu Stadt, Datum und Band bekannt gegeben. Die Ankündigungen erfolgen durch PR-, Out-of-Home-, Online- und Social-Media-Aktivitäten. Nach dem Konzert hängt Converse dann Plakate mit Motiven des Events auf. Auch diese Aktion lehnt die Marke an einen Großstadttrend an: Ort und Beginn von großen illegalen Partys werden kurzfristig über private Verteiler, wie SMS oder über Facebook bekannt gegeben, damit das Ordnungsamt nichts von der Aktion erfährt und die Partys exklusiv bleiben.

Die Planung der Kampagne hat die Agentur Schröder + Schömbs PR in Berlin übernommen, die Layout-Adaption verantwortet Design Hesselink in Köln. Gemeinsam mit beiden Agenturen hat Converse bereits in der Vergangenheit mit Straßenkünstlern zusammengearbeitet. So beispielsweise bei der "Just Add Color" Kampagne mit dem Berliner Kollektiv "Quintessenz Creation." hor
Meist gelesen
stats