Commarco Maximilian von Kemnitz führt Geschäfte von BMW-Dialogagentur iPremium Service

Freitag, 15. Mai 2015
Maximilian von Kemnitz wird befördert
Maximilian von Kemnitz wird befördert
Foto: Commarco
Themenseiten zu diesem Artikel:

Commarco BMW GKK Scholz & Friends


Die Commarco-Tochter iPremium Service beruft Maximilian von Kemnitz in die Geschäftsführung. Der 39-Jährige war bislang als Geschäftsleiter für die Agentur tätig, die sich um das Dialogmarketingeschäft von BMW kümmert. Der Vertrag mit dem Autobauer wurde kürzlich verlängert. Von Kemnitz verantwortet die Standorte in München und Bremen. Darüber hinaus ist iPremium Service in Frankfurt und Hamburg präsent.
Die auf Dialogmarketing und CRM spezialisierte Agentur wurde 2013 als Schwesterfirma der GKK Dialog Group zunächst exklusiv für den Kunden BMW gegründet. GKK gehört wie Opel-Betreuer Scholz & Friends zur Commarco-Holding, die ihrerseits Teil des internationalen WPP-Konzerns ist. Der neue Geschäftsführer ist seit 2007 für die Gruppe tätig, zunächst als Kundenberater. Später übernahm er zusammen mit Andreas Brinkmann die Steuerung des deutschlandweiten Dialogetats für die Marken BMW und Mini. Vor seinem Wechsel auf Agenturseite arbeitete der Diplom-Kaufmann als Marketing- und Produktmananger beim Sportschuhhersteller Lowa. Die Schwesteragentur Scholz & Friends meldet unterdessen einen Etatgewinn: Der Ableger für Corporate Responsibility und Nachhaltigkeit kommt mit dem Zug- und Schienentechnikhersteller Bombardier Transportation ins Geschäft. Für den Konzern entwickelt ein Team um Geschäftsleiterin Christiane Stöhr den nächsten Corporate Responsibility Report. Die Entscheidung fiel nach einem Pitch. mam
Meist gelesen
stats