Carat Samsinger beerbt Litterscheidt als CEO

Donnerstag, 04. September 2014
Christopher Samsinger wird CEO bei Carat Deutschland
Christopher Samsinger wird CEO bei Carat Deutschland
Foto: Foto: Agentur
Themenseiten zu diesem Artikel:

Walter Litterscheidt Dentsu Agenturgruppe Ströer


Die Agenturgruppe Carat bekommt einen neuen Deutschlandchef. Anfang Oktober rückt Christopher Samsinger an die Spitze der Dentsu-Aegis-Tochter. Der 42-Jährige löst den bisherigen Amtsinhaber Walter Litterscheidt ab. Dieser übernimmt als Director of Operations Zentral- und Osteuropa eine neue Aufgabe im Netzwerk.
Samsinger kommt vom Außenwerbeunternehmen Ströer. Dort verantwortete er seit 2010 als Geschäftsführer die Büros in Norddeutschland. Zudem war er im Management mehrerer Beteiligungsgesellschaften der Gruppe aktiv. Über Erfahrung auf Agenturseite verfügt der künftige Carat-CEO aus seiner Zeit bei Zenithmedia und Initiative. "Ich bin extrem gespannt auf meine neuen Kollegen im gesamten Netzwerk und blicke einer großartigen Zeit innerhalb der digitalen Transformation entgegen, in der Carat eine wichtige Rolle übernimmt", freut sich der neue Mann auf die Aufgabe. Er berichtet an Regionalchef Lars Bo Jeppesen, CEO für Skandinavien, Zentral- und Osteuropa.
Walter Litterscheidt übernimmt neue Aufgaben im Netzwerk
Walter Litterscheidt übernimmt neue Aufgaben im Netzwerk (Bild: Foto: Carat)
Mit Samsinger übernimmt ein in der Mediaszene bislang eher wenig bekannter Manager die Verantwortung für die größte und wichtigste Marke von Dentsu Aegis Network in Deutschland. Zu seinen Aufgaben dürfte es auch gehören, das Neugeschäft der Agentur anzukurbeln. Soeben konnte zwar der DACH-Etat von Lego gewonnen werden, mit Microsoft und General Motors kamen die größten Carat-Erfolge zuletzt aber aus dem internationalen Netzwerk.
Andreas Bölte verlässt nach zehn Jahren das Dentsu Aegis Network (Foto: DAN)

Mehr zum Thema

Dentsu Aegis Network Andreas Bölte verlässt Mediaagenturgruppe

Auch an der Spitze der Holding wird es Veränderungen geben. CEO Andreas Bölte hat vor kurzem angekündigt, das Unternehmen zum Jahresende zu verlassen. Einen Nachfolger als Deutschlandchef von Dentsu Aegis Network gibt es bislang nicht. mam

Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 36/2014 vom 4. September. 
Meist gelesen
stats