Carat Bundesregierung verlängert und erweitert Media-Mandat

Donnerstag, 20. Februar 2014
Andrea Beninde setzt sich bei der Bundesregierung durch
Andrea Beninde setzt sich bei der Bundesregierung durch

Die Düsseldorfer Niederlassung des Carat-Netzwerks konnte sich in einem "anspruchsvollen Auschreibungsverfahren" der Bundesregierung erneut erfolgreich durchsetzen. Im Zuge dieses Pitches wird die Zusammenarbeit mit der Mediaagentur aus dem Dentsu Aegis Network nicht nur fortgeschrieben, sondern noch erweitert. Unter der Führung von Geschäftsführerin Andrea Beninde wird Carat nunmehr der Full-Servicebeauftragte von 18 Ministerien und Bundesämter werden. Dazu gehören bereits seit 2006 das Bundespresseamt und seit 2011 neben diversen Bundesministerien auch das Bundes- und Informationsamt sowie die medialen Schwergewichte wie die Bundesagentur für Arbeit und die Bundesnetzagentur. Von der Bundesagentur für Arbeit läuft aktuell eine TV- und Digitalkampagne zum Thema Fachkräfte mit dem Slogan "Wenn nicht jetzt, wann dann" von der Werbeagentur Kolle Rebbe in Hamburg.

Neben der Betreuung des Gesamtbudgets für die 18 staatlichen Behörden übernimmt Carat auch die zentrale und crossmediale Aussteuerung der Konzernrabattierung der Bundesregierung und deren insgesamt 24 sogenannten Bedarfsträgerinnen. Das operative Tagesgeschäft erledigt bei Carat ein Team aus 27 Mitarbeitern unter der Führung von Thomas Fritzen als Gesamtprojektleiter. ejej
Meist gelesen
stats