Cannes Lions Keine deutschen Löwen bei Lions Health / Beide Grands Prix gehen nach Großbritannien

Samstag, 18. Juni 2016
Philips gehört mit "Breathless Chor" zu den großen Abräumern
Philips gehört mit "Breathless Chor" zu den großen Abräumern
© Philips
Themenseiten zu diesem Artikel:

Cannes Lions FCB Ogilvy & Mather


Die 63. Cannes Lions sind offiziell eröffnet. Neben einem umfangreichen Kongressprogramm erwartete die Besucher am Freitagabend die Verleihung der Löwen in der Festivalsparte Health. In den Kategorien Health & Wellness sowie Pharma wechselten insgesamt 99 Trophäen ihre Besitzer (47 Health-&-Wellness-Löwen, 52 Pharma-Löwen). Das sind rund 15 Prozent mehr als 2015 (61 Health & Wellness, 25 Pharma). Allerdings wurden bei diesem Subfestival auch rund 40 Prozent mehr Arbeiten eingereicht als im Vorjahr.

Aus deutscher Sicht ist die Bilanz ernüchternd: Keiner der vier Shortlistplätze in der Kategorie Health & Wellness konnte in einen Löwen umgewandelt werden. Auffällig ist die Dominanz der Briten bei diesem Subfestival: Sie holten 10 Health-&-Wellness- und 19 Pharma-Löwen.

Auch die beiden Grands Prix in diesen Sparten gehen nach Großbritannien: Im Bereich Health & Wellness konnte FCB Inferno London mit der Kampagne „Project Literacy“ im Auftrag von Pearson überzeugen. Bei den Pharma Lions geht der Hauptpreis an Ogilvy & Mather London für die Philips-Kampagne „Breathless Choir“. Der Grand Prix für Good in dieser Sektion ging an die Kampagne "Manboobs" für Macma, entwickelt von der argentinischen Agentur David. bu

HORIZONT Newsletter Kreation Newsletter

Die besten Kampagnen des Tages

 


Meist gelesen
stats