Cannes Lions Keine deutschen Löwen bei Lions Health / Beide Grands Prix gehen nach Großbritannien

Samstag, 18. Juni 2016
Philips gehört mit "Breathless Chor" zu den großen Abräumern
Philips gehört mit "Breathless Chor" zu den großen Abräumern
Foto: Philips
Themenseiten zu diesem Artikel:

Cannes Lions FCB Ogilvy & Mather


Die 63. Cannes Lions sind offiziell eröffnet. Neben einem umfangreichen Kongressprogramm erwartete die Besucher am Freitagabend die Verleihung der Löwen in der Festivalsparte Health. In den Kategorien Health & Wellness sowie Pharma wechselten insgesamt 99 Trophäen ihre Besitzer (47 Health-&-Wellness-Löwen, 52 Pharma-Löwen). Das sind rund 15 Prozent mehr als 2015 (61 Health & Wellness, 25 Pharma). Allerdings wurden bei diesem Subfestival auch rund 40 Prozent mehr Arbeiten eingereicht als im Vorjahr.

Aus deutscher Sicht ist die Bilanz ernüchternd: Keiner der vier Shortlistplätze in der Kategorie Health & Wellness konnte in einen Löwen umgewandelt werden. Auffällig ist die Dominanz der Briten bei diesem Subfestival: Sie holten 10 Health-&-Wellness- und 19 Pharma-Löwen.

Auch die beiden Grands Prix in diesen Sparten gehen nach Großbritannien: Im Bereich Health & Wellness konnte FCB Inferno London mit der Kampagne „Project Literacy“ im Auftrag von Pearson überzeugen. Bei den Pharma Lions geht der Hauptpreis an Ogilvy & Mather London für die Philips-Kampagne „Breathless Choir“. Der Grand Prix für Good in dieser Sektion ging an die Kampagne "Manboobs" für Macma, entwickelt von der argentinischen Agentur David. bu

Meist gelesen
stats