Cannes Lions Coca-Cola-Marketerin Wendy Clark sitzt Creative Effectiveness-Jury vor

Freitag, 07. November 2014
Wendy Clark wird Jury-Präsidentin in der Kategorie Creative Effectiveness
Wendy Clark wird Jury-Präsidentin in der Kategorie Creative Effectiveness
Foto: Cannes Lions
Themenseiten zu diesem Artikel:

Wendy Clark Cannes Lions Coca-Cola Philip Thomas Ogilvy


Kleine Revolution an der Croisette: Die Cannes Lions machen erstmals einen Kundenvertreter zum Präsidenten der Creative Effectiveness-Jury. Wendy Clark, President of Sparkling Brands & Strategic Marketing bei Coca-Cola Nordamerika wird der Runde vorsitzen. Gleichzeitig ändern die Organisatoren des Kreativfestivals die Einreichkriterien für die Kategorie.
"Wendy glaubt daran, dass die Power der Kreativität kommerzielle Erfolge und die gute Sache gleichermaßen fördern kann, und genau darum geht es bei den Cannes Lions", sagt Lions-CEO Philip Thomas. Die Preise in der Wettbewerbssparte Creative Effectiveness gelten als besonders beliebt, weil in der Kategorie nicht nur Kreativität, sondern in erster Linie konkrete Auswirkungen von Kampagnen auf den Geschäftsferfolg von Unternehmen prämiert werden - für die ROI-verliebte Marketingbranche ist ein Creative-Effectiveness-Löwe damit in doppelter Hinsicht wertvoll. Wendy Clark und Coca-Cola kamen selbst schon in den Genuss eines solchen Löwen: Im Jahr 2013 gewannen der Brausehersteller und seine Agentur Ogilvy Australien einen Preis für die "Share a Coke"-Kampagne. Im selben Jahr wurde Coca-Cola für sein innovatives Marketing zudem als "Creative Marketer of the Year" ausgezeichnet. "Für Kunden sollte nichts wichtiger sein als die Kreativität, die unsere Marken und unser Geschäft bilden. Die Creative Effectiveness Lions bauen eine messbare Brücke zwischen Kreativität und Effektivität", sagt Clark über die Kategorie und ihr Präsidentenamt.

Mit der Ernennung Clarks zur Jury-Präsidentin gaben die Organisatoren der Cannes Lions auch eine Veränderung der Einreichkriterien in der Kategorie Creative Effectiveness bekannt: Bislang waren nur Arbeiten zugelassen, die im frühestens Vorjahr gelauncht wurden. Nun können auch Kampagnen eingereicht werden, die bis zu drei Jahre am Markt sind. Konkret heißt das: Für die Creative Effectiveness-Lions 2015 können Arbeiten ins Rennen geschickt werden, die frühestens am 1. März 2011 und spätestens am 30. April 2014 gestartet wurden. Einreichungen sind bis zum 6. März des kommenden Jahres möglich.

Mit der Änderung reagiere man auf das Feedback aus der Branche, teilen die Festival-Macher mit. Der Effekt einer kreativen Kampagne auf Geschäftsziele sei langfristig und könne auch über einen längeren Zeitraum nachgewiesen werden, heißt es. Mehr Informationen zu der Kategorie gibt es auf der Homepage der Cannes Lions. ire
Meist gelesen
stats