CNC Communications CEO Christoph Walther tritt zurück - Nachfolger wird Bernhard Meising

Dienstag, 03. Februar 2015
Christoph Walther wechselt vom CEO-Posten in den Aufsichtsrat von CNC
Christoph Walther wechselt vom CEO-Posten in den Aufsichtsrat von CNC
Foto: Agentur
Themenseiten zu diesem Artikel:

Christoph Walther Beinhard Meising Roland Klein


Führungswechsel bei der Kommunikationsberatung CNC Communications: Mit Wirkung zum 1. Juni tritt Gründer und CEO Christoph Walther von seinem Chefposten zurück und übergibt an Partner Bernhard Meising. Gleichzeitig wird Managing Director Thomas Empt in den Vorstand berufen. Der Schritt sei langfristig geplant, teilt die Publicis-Tochter mit.
Walther will sich künftig auf die Beratung von Kunden und das Neugeschäft konzentrieren. Zudem ist geplant, dass er in den Aufsichtsrat wechselt. Dort wird er Ingo Alpers ersetzen. Die Berufung soll bei der nächsten Gesellschafterversammlung im Mai erfolgen. Der frühere Daimler-Kommunikationschef Walther hatte CNC im Jahr 2002 zusammen mit Roland Klein gegründet. Die Agentur ist auf strategische Beratung, Krisen-PR und Kapitalmarktkommunikation spezialisiert und betreibt mit rund 140 Mitarbeitern elf Büros in acht Ländern. Stammsitz von CNC ist München. Seit 2012 gehört die Agentur zur Publicis-Gruppe. Spekulationen, dass Walthers CEO-Rückzug im Zusamenhang mit dem Verkauf an die französische Holding und dem Ende der Earn-out-Phase steht, erteilt die Agentur eine Absage. In diesem Zusammenhang verweist sie darauf, dass nicht nur die Vorstände Meising und Empt, sondern auch Walther sich für drei weitere Jahre bei CNC verpflichtet haben. Walther gilt als ausgesprochen neugeschäftsstark. Insofern dürfte Mehrheitseigner Publicis großen Wert darauf legen, ihn weiter an die Agentur zu binden.

Um die Gruppe zu managen, wird zudem ein sogenanntes Executive Committee etabliert. Diesem Gremum gehören neben den beiden Vorständen Co-Gründer Klein, Richard Campbell (London), Knut Engelmann (Frankfurt), der frühere FDP-Parlamentarier Otto Fricke (Berlin), Jochen Legewie (für Asien) und Financial Director Barbara Springer an. Der künftige CEO Meising ist seit 2005 Partner bei CNC. Davor war er Geschäftsführer von Citigate Dewe Rogerson. 1996 war er bei der Deutschen Telekom für die Kommunikation des Börsengangs verantwortlich. mam
Meist gelesen
stats