Bundeswirtschaftsministerium RCKT wirbt für Digital-Hub-Initiative

Dienstag, 21. März 2017
Staatssekretär Matthias Machnig entscheidet sich für RCKT
Staatssekretär Matthias Machnig entscheidet sich für RCKT
Foto: Kermann/BMWi

Die Berliner Agentur RCKT hat die öffentliche Ausschreibung für den Etat für die Digital-Hub-Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums gewonnen. Das Team um Gründer Nils Seger sichert sich den Zuschlag zusammen mit Konsortiumspartner CNC aus der Publicis-Gruppe. Insgesamt hatten sich rund 30 Dienstleister um das Mandat beworben.
"Der Ansatz von RCKT ist, Old und New Economy in der Digitalisierung so zusammenzubringen, dass beide voneinander profitieren. Genau dieses Matching macht RCKT zur perfekten Besetzung für die Hub Agency", begründet Staatssekretär Matthias Machnig die Entscheidung. Aufgabe der Agentur ist es, die Digital-Hub-Initiative des Ministeriums kommunikativ zu begleiten. Mit der Initiative verfolgt das seit kurzem von Brigitte Zypries (SPD) geführte Ministerium, internationale Start-ups in Deutschland anzusiedeln. RCKT ist eine Ausgründung des Beteiligungsunternehmens Rocket Internet der Samwer-Brüder und hat bereits zahlreiche Start-ups beim Launch begleitet. Mit CNC holt sich die Agentur einen erfahrenen Partner an Bord, der über gute Kontakte in die Industrie und die Politik verfügt. Insgesamt sollen maximal zwölf deutsche Städte als Hubs für die Digitalinitiative dienen. Frankfurt, Hamburg, Dortmund, München und Berlin stehen bereits fest. mam
Meist gelesen
stats