Bündelung Kolle Rebbe erhält auch den Online-Etat von Lufthansa

Donnerstag, 12. September 2013
Kolle Rebbe baut das Geschäft mit Lufthansa aus (Foto: Unternehmen)
Kolle Rebbe baut das Geschäft mit Lufthansa aus (Foto: Unternehmen)

Die Hamburger Agentur Kolle Rebbe erweitert das Geschäft mit dem Kunden Lufthansa. Nach Informationen von HORIZONT übernehmen die Kreativen nun auch den Online-Etat der größten deutschen Fluggesellschaft. Dieses Mandat wurde bislang von der Agentur Plan.Net betreut. Die Serviceplan-Tochter bestätigt auf Anfrage, dass sie das Mandat für Online-Kreation abgeben wird. Lufthansa und Kolle Rebbe wollen sich derzeit nicht zum Thema äußern. Die inhabergeführte Agentur hält den internationalen Werbeetat seit Anfang 2012. Den Auftrag hatte sie seinerzeit im Pitchfinale gegen Scholz & Friends gewonnen. Zuvor waren die Wettbewerber BBDO Proximity und Serviceplan sowie der langjährige Etathalter McCann ausgeschieden. Um den Kunden weltweit betreuen zu können, hat Kolle Rebbe ein eigenes Netzwerk mit Partnern in ausgewählten Märkten etabliert.

Die jetzige Bündelung von klassischen Kreativ- und Online-Aufgaben dürfte neben inhaltlichen Gründen auch effizienzgetrieben sein. Lufthansa überprüft regelmäßig die Konditionen seiner Dienstleister, zudem läuft auf Konzernebene ein großes Sparprogramm. Aktuell muss die Group-M-Tochter Mindshare den Mediaetat verteidigen. Den Dialogetat hatte sich im vorigen Jahr Serviceplan gesichert. Im Zuge dessen hatte die Agentur ein Büro in Frankfurt eröffnet. Dieses Mandat ist von der aktuellen Entscheidung nicht betroffen. mam
Meist gelesen
stats