Brot für die Welt Leagas Delaney gewinnt Hilfsorganisation

Donnerstag, 02. Juli 2015
Stefan Zschaler, Managing Partner bei Leagas Delaney freut sich, die Marke "Brot für die Welt" neu und nachhaltig zu profilieren
Stefan Zschaler, Managing Partner bei Leagas Delaney freut sich, die Marke "Brot für die Welt" neu und nachhaltig zu profilieren
Foto: Leagas Delaney

Die Hilfsorganisation Brot für die Welt hat den Auftrag für eine neue und medienübergreifende Kampagne an die Hamburger Agentur Leagas Delaney vergeben. Ziel des Auftritts ist es, die Aktionen sowie die Mission der Marke klarer herauszustellen.
In mehr als 90 Ländern fördert das evangelische Hilfswerk Projekte gegen Hunger, Armut und Ungerechtigkeit. Leagas Delaney soll diese Arbeit nun bestmöglich mit der neuen Kampagne unterstützen. Ziel sei es, "die Marke neu und nachhaltig zu profilieren", sagt Stefan Zschaler, Managing Partner bei Leagas Delaney. Dieter Pool, Abteilungsleiter Öffentlichkeitsarbeit und Kooperation über die Gründe für die Entscheidung: "Leagas Delaney hat verstanden, dass Brot für die Welt keine aggressive Lautsprecher-Kommunikation verträgt, sondern eine substantielle Kampagne braucht. Eine Kampagne, die sich durch all die vielen Kommunikationskanäle deklinieren lässt, in denen unsere Zielgruppen sich bewegen."

Kampagnenstart ist im Oktober. Begonnen wird mit einem Plakatflight, der vom Außenwerbe-Experten Ströer unterstützt wird. In der Folge wird die Kampagne dann auf weitere Kanäle ausgeweitet.

Zu den Kunden von Leagas Delaney Hamburg gehören unter anderem Skoda, Comdirect und Wempe. jp
Meist gelesen
stats