Brandpage für Performance-Marke Track legt erste Arbeit für Mini vor

Dienstag, 07. März 2017
Track hat die Brandpage für die Performance-Marke John Cooper Works realisiert
Track hat die Brandpage für die Performance-Marke John Cooper Works realisiert
© BMW
Themenseiten zu diesem Artikel:

MINI John Cooper Works Steve Ambeau


Vor knapp einem Jahr hat Track den globalen Web-Etat von Mini gewonnen. Jetzt legt die Hamburger Kreativagentur mit der Brandpage für die Performance-Submarke John Cooper Works ihre erste Arbeit für den neuen Kunden vor.
Der modernisierte und ganzheitliche Internetauftritt soll laut Mini die "Begeisterung für Dynamik, Race-Feeling und Fahrspaß sowie das markentypische Go-Kart-Feeling" zum Ausdruck bringen. Der Zeitpunkt des Launches ist dabei bewusst gewählt: Schließlich ist jüngst der neue Mini-John-Cooper-Works Countryman auf den Markt gekommen. Aus diesem Grund stehen auf der Website auch die vier verfügbaren Modelle im Mittelpunkt, die für die Zielgruppe möglichst authentisch erlebbar gemacht werden soll.
Dazu setzen Track und Mini vor allem auf emotionale Inhalte, zu denen neben einer Slideshow mit historischen Bildern zur Rennsport- und Rallye-Geschichte von John Cooper Works auch Videos gehören. So zeigt ein Clip die Fahrt eines Minis durch den berühmten Tunnel am Gardasee in Italien und verdeutlicht dabei den intensiven Motorensound der John-Cooper-Works-Modelle (siehe oben). Infoboxen und 360-Grad-Clips geben zudem Einblick in das Interieur, zu Ausstattungsdetails, technischen Features und Designsprache der Modellpallette. "Mit dem Relaunch der Brandpage wollen wir zeigen, was John Cooper Works ausmacht: Echte Begeisterung für Race-Feeling und technologisches Racing-Know-How aus jahrelanger Tradition“, sagt Steve Ambeau, Leiter Digitales Marketing bei Mini. tt
Meist gelesen
stats