Branded Content Markenfilm schickt Crossing Berlin ins Rennen

Donnerstag, 05. November 2015
Robert Tewes und Boris Schepker (v.l.) übernehmen zusätzlich die Leitung von Crossing Berlin
Robert Tewes und Boris Schepker (v.l.) übernehmen zusätzlich die Leitung von Crossing Berlin
Foto: Markenfilm Crossing
Themenseiten zu diesem Artikel:

Markenfilm Boris Schepker Robert Tewes Smart Oliver Hack BBDO


Berlin hat eine neue Adresse für Branded Content. Die Markenfilm-Gruppe hat in der Hauptstadt einen Ableger der Bewegtbildproduktion Crossing eröffnet. Die Geschäftsführung übernimmt das Duo Boris Schepker und Robert Tewes zusätzlich zur Leitung von Markenfilm Berlin.

Mit Crossing wollen die beiden ihren Kunden ein erweitertes Angebot jenseits klassischer Werbespots bieten. Branded Content gehört ebenso dazu wie Formate für Tablets, Smartphones und Smartwatches, die laut Schepker ganz neue Anforderungen an Kameraführung und Erzählrhythmen stellen.

Das Portfolio orientiert sich an dem der vielfach preisgekrönten gleichnamigen Hamburger Schwester, die von Oliver Hack geleitet wird. Crossing hat sich mit Bewegtbildprojekten einen Namen gemacht, die in der digitalen Welt, im öffentlichen Raum oder bei Events und Ausstellungen stattfinden. Neben Werbe- und Imagefilmen gehören Mockumentarys, Webisodes und Dokumentationen, multimediale und interaktive Anwendungen und Medieninstallationen zum Portfolio. Dabei hat Crossing nicht nur Zugriff auf nationale und internationale Regisseure, sondern kooperiert im Bedarfsfall auch mit den Autoren der Spielfilmproduktion C-Films, die zur Markenfilm-Gruppe gehört.

Crossing ist in Berlin zwar erst seit dem 1. November offiziell gestartet, allerdings sind in den vergangenen Monaten bereits eine Reihe von Projekten entstanden, die dem interdisziplinären Anspruch des Unternehmens gerecht werden. So etwa ein Auftritt für den Smart Fortwo, bei dem Passanten in eine schwarze Box gebeten wurden und erraten sollten, in welchem Auto sie sich befinden. Realisiert wurde diese interaktive Installation im Auftrag von BBDO Berlin. Regie führte Daniel Schmidt. Die preisgekrönte Arbeit erhielt unter anderem einen Bronze-Nagel beim diesjährigen ADC-Wettbewerb. bu

Meist gelesen
stats