Boehringer Ingelheim Grey verteidigt weltweiten Dulcolax-Etat

Mittwoch, 09. September 2015
Grey-Chef Dickjan Poppema
Grey-Chef Dickjan Poppema
Foto: Grey
Themenseiten zu diesem Artikel:

Grey Boehringer Ingelheim Abführmittel Dickjan Poppema


Erfolg für Grey. Die Düsseldorfer Kreativschmiede bleibt Leadagentur der Selbstmedikationsmarke Dulcolax. Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim hatte den Etat für das Abführmittel zuvor ausgeschrieben. Im Pitch konnte sich Grey nach eigenen Angaben gegen drei Wettbewerber durchsetzen.
Grey-CEO Dickjan Poppema freut sich verständlicherweise darüber, die Arbeit für Dulcolax fortsetzen zu können. Die Entscheidung von Boehringer Ingelheim sei "eine tolle Bestätigung für unsere bislang gezeigten Leistungen", so Poppema. Allerdings ist der Etatgewinn für Grey mit jede Menge Arbeit verbunden. Als Leadagentur hat die WPP-Tochter nun die Aufgabe, eine neue Multi-Channel-Strategie für die globale Kommunikationsarbeit rund um das Abführmittel aufzubauen.

Dulcolax ist nicht die einzige Marke aus dem Hause Boehringer Ingelheim, die ihre Kampagnen von Grey entwickeln lässt. Erst Anfang 2015 hatte die Agentur das Durchfallmittel Vaprino ins TV gebracht. Zudem wird das Erkältungsmedikament BoxaGrippal im deutschen Markt von Grey betreut. mas
Meist gelesen
stats