"Bleibt alles anders" Thjnk inszeniert Jan Fedders Neustart beim "Großstadtrevier"

Dienstag, 12. November 2013
Auch Anzeigenmotive gehören zu der Kampagne (Bild: Thjnk)
Auch Anzeigenmotive gehören zu der Kampagne (Bild: Thjnk)


Dirk Matthies ist zurück: Der Oberkommissar aus der ARD-Vorabendserie "Großstadtrevier" musste in der Serie eine kleine Zwangspause einlegen, nachdem Darsteller Jan Fedder wegen einer Krebserkrankung außer Gefecht gesetzt war. Nun kehrt Fedder alias Matthies wieder auf den Schirm zurück. Deswegen rückt Thjnk den Hamburger Charakterschauspieler ins Zentrum der Kampagne für die neue Staffel des "Großstadtreviers", die am 25. November startet. Denn genau wie bei Fedder es tatsächlich der Fall war, wird auch das Leben von Dirk Matthies von einem Moment auf den nächsten auf den Kopf gestellt. Mit der Folge, dass sich seine Rolle innerhalb der Serie radikal verändert. "Bleibt alles anders" ist denn auch der Slogan der Kommunikationsmaßnahmen, zu denen außer TV-Trailern (Regie: Lars Jessen) auch Plakat- und Online-Motive sowie Hörfunk-Spots gehören.

"Mit diesem absoluten Fokus auf den Publikumsmagneten Fedder ist uns ein Trailer von besonderer Intensität gelungen, der dem inhaltlichen Wandel der Serie sehr gut Rechnung trägt", sagt Dietmar Pretzsch, Leiter Programm-Marketing des Ersten. Die Trailer laufen seit dem 11. November. ire
Meist gelesen
stats