Bilanz Syzygy übertrifft die eigenen Erwartungen

Mittwoch, 28. Januar 2015
CEO Marco Seiler freut sich über ein gutes Geschäftsjahr
CEO Marco Seiler freut sich über ein gutes Geschäftsjahr
Foto: Mara Monetti
Themenseiten zu diesem Artikel:

Syzygy Marco Seiler BMW


Die Digitalagenturgruppe Syzygy hat das Geschäftsjahr 2014 mit einem Wachstum von 34 Prozent abgeschlossen. Den vorläufigen Bilanzzahlen zufolge stiegen die Umsatzerlöse auf 47 Millionen Euro. Damit liegt man über den eigenen Erwartungen.
Geplant war ein Zuwachs auf 44 Millionen Euro. Auch beim Ertrag macht die börsennotierte Gruppe einen Sprung: Das operative Ergebnis verbesserte sich um 90 Prozent auf 3,8 Millionen Euro. Das Konzernergebnis nach Steuern und unter Berücksichtigung von Sondereffekten beträgt 4,5 Millionen Euro.Zu dem Wachstum haben Etatgewinne wie BMW Motorrad und Avis beigetragen. Zudem hat der Verbund laut eigenen Angaben das Geschäft mit Bestandskunden ausbauen können. Dazu zählen Unternehmen wie Daimler, Mazda, KfW, Jägermeister und die Deutsche Telekom. Die Zahl der Mitarbeiter erhöhte sich im vergangenen Jahr von 350 auf mehr als 500.
Die Preisträger des HORIZONT Awards 2015
Bild: dfv

Mehr zum Thema

HORIZONT Award 2014 Das große Special

"Die organische Markenreichweite im Internet zu steigern, ist das Gebot der Stunde. Unternehmen investieren zunehmend in den Ausbau eigener Plattformen, die zur Schaltzentrale für die Loyalisierung und Akquisition von Kunden werden. Dieser Trend wird sich 2015 fortsetzen", zeigt sich CEO Marco Seiler überzeugt. Er wurde kürzlich von HORIZONT zum "Agenturmann des Jahres 2014" gekürt.
„Die organische Markenreichweite im Internet zu steigern, ist das Gebot der Stunde.“
Marco Seiler
Zur Syzygy-Gruppe gehören neben der gleichnamigen Agentur auch die Marken Hi-Res, Ars Thanea und Unique. Syzygy feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. In Deutschland ist die Gruppe in Frankfurt, Bad Homburg, Hamburg und Berlin vertreten. Im Frühjahr soll eine Niederlassung in München hinzukommen. Für das laufende Geschäftsjahr rechnen die Verantwortlichen mit einem Umsatzplus von 20 Prozent. Anfang des Jahres hat die Gruppe Erwin Greiner als drittes Mitglied in den Vorstand berufen. Er soll sich um die Bereiche Finanzen, Recht, Verwaltung und Investor Relations kümmern. mam
Meist gelesen
stats