Bilanz Mediaplus steigert Umsatz um 16 Prozent

Donnerstag, 13. März 2014
Andrea Malgara rechnet auch in diesem Jahr mit zweistelligem Wachstum bei Mediaplus
Andrea Malgara rechnet auch in diesem Jahr mit zweistelligem Wachstum bei Mediaplus

Für das abgelaufene Kalenderjahr 2013 meldet die Münchner Mediaagenturgruppe Mediaplus eine Umsatzsteigerung von 16 Prozent. Damit erreichen die betreuten Brutto-Billings der Serviceplan-Tochter 1,47 Milliarden Euro. Das ist ein sattes Ergebnis, denn laut dem geschäftsführenden Gesellschafter Andrea Malgara wuchs der Markt im vergangenen Jahr nur um zwei Prozent. Der Agenturmanager führt das weit über dem Marktdurchschnitt liegende Ergebnis des Independents in erster Linie auf das erfolgreiche Neukundengeschäft zurück, "denn Bestandskunden wachsen in der Regel nicht mehr."

Insgesamt handelt es sich dabei um mehr als 20 Mandate, darunter auch diverse Pharmaetats wie der von Medice mit den OTC-Marken Meditonsin oder Dorithricin. Dessen 15 Millionen-Budget wird von dem im vergangenem Juli gegründeten Joint-Venture mit der Frankfurter Wefra Werbeagentur betreut, die sich auf die B-to-C-Kommunikation im Bereich Gesundheit spezialisiert hat. Mediaplus hält 51 Prozent an der gemeinsamen Firma. Gestern wurde zudem der Etatgewinn von Dextro Energy bekannt gegeben, dessen Mediabudget im mittleren siebenstelligen Bereich in München betreut wird.

Auch in diesem Jahr peilt Mediaplus ein zweistelliges Wachstum an. Am Ende soll ein Umsatzplus von 10 bis 12 Prozent und damit ein Brutto-Billingvolumen von mehr als 1,6 Milliarden Euro in den Büchern stehen. Theoretisch würde dann der Independent, der 2012 auf dem sechsten Platz des Recma-Rankings lag, die Frankfurter Mindshare von Group M überholen. Aber erst einmal müssen die Recma-Zahlen für 2013 abgewartet werden, die im Sommer veröffentlicht werden. ejej
Meist gelesen
stats