Bilanz Kolle Rebbe glänzt mit Rekordzahlen und erschließt neue Geschäftsfelder

Mittwoch, 18. März 2015
Die Führungsmannschaft von Rolle Rebbe
Die Führungsmannschaft von Rolle Rebbe
Foto: Holde Schneider

Das Jahr 2014 ist für Kolle Rebbe gut gelaufen. Der als Gross Income bezeichnete Honorarumsatz der Hamburger Kreativschmiede kletterte um 13,5 Prozent auf 25,4 Millionen Euro. Dazu beigetragen hat vor allem das florierende Neugeschäft.
Kolle Rebbe hatte im vergangenen Jahr Etats von Marken wie Audi, 3M, DPD, HypoVereinsbank, Kaldewei und Netflix gewonnen. Für Wachstumsimpulse sorgten aber auch langjährige Bestandskunden. So konnte Kolle Rebbe nach eigenen Angaben das Geschäft mit Auftraggebern wie Bahlsen, Ritter Sport und Aktion Mensch weiter ausbauen. Das Jahr 2014 war für Kolle Rebbe aber auch ein Jahr des Umbaus und der strategischen Weichenstellungen. So hat sich die Agentur, die bald ohne Mit-Gründer Stephan Rebbe auskommen muss, neben der klassischen Werbung weitere Standbeine aufgebaut. Ein Beispiel ist die Naturkosmetikmarke Stop The Water While Using Me. Die bereits 2010 entwickelte Marke hat sich sehr positiv entwickelt und wird stand heute in 25 Ländern und über 100 Hotels von Chile bis Neuseeland vertrieben werden. Tendenz steigend.
Jan-Piet Stempels
Bild: privat

Mehr zum Thema

Kommentar Warum Stephan Rebbe recht hat

Auch an einer Reihe Start-ups ist Kolle Rebbe inzwischen beteiligt. Laut Finanz-Geschäftsführer Kai Müller bekommt die Agentur "fast täglich" Anfragen von Gründern aus ganz Deutschland. „2014 war ein hervorragendes Jahr. Wir konnten nicht nur in allen Bereichen hinzugewinnen, sondern dehnen unsere unternehmerischen Aktivitäten auch auf neue Bereiche aus. Das unterscheidet uns inzwischen grundlegend von anderen Agenturen", kommentiert Geschäftsführer Stefan Kolle.

Auch mit der kreativen Performance ist Kolle Rebbe zufrieden. Die 270 Mitarbeiter starke Agentur, die 2015  ihr Kreativpersonal gezielt in den digitalen Disziplinen und mit internationalen Experten verstärken will, war bei den Cannes Lions, dem Clio und den New York Festivals jeweils beste deutsche Agentur. mas
Meist gelesen
stats