Bilanz Combera-Gruppe legt kräftig zu

Donnerstag, 31. Oktober 2013
Combera-Chefin Sarah Auer (Foto: Agentur)
Combera-Chefin Sarah Auer (Foto: Agentur)

Die Marketingservices-Gruppe Combera rechnet in diesem Jahr mit einem Plus von rund 30 Prozent auf einen Umsatz von 230 Millionen Euro. Die Wachstumsziele für die kommenden Jahre sind ebenfalls ehrgeizig. Bis 2016 soll der Umsatz auf rund 500 Millionen Euro mehr als verdoppelt werden. Das kündigte Geschäftsführerin Sarah Auer im Rahmen einer Pressekonferenz am Stammsitz in München an. Genaue Ertragszahlen kommuniziert Combera nicht. Die Rendite liegt offiziellen Angaben zufolge im einstelligen Prozentbereich. Die Gruppe unterstützt Industrie- und Handelsunternehmen bei Verkauf und Promotion. Die - meist nicht festangestellten - 42.000 Mitarbeiter von Combera treten in der Regel nicht als Dienstleister, sondern im Namen der Auftraggeber wie Coca-Cola, Nestlé, P&G, Samsung und Metro auf. "Wir sind ein Hidden Champion in einem unsichtbaren Markt", sagt Co-Geschäftsführer Florian Weigel. Festangestellt sind etwa 350 Mitarbeiter.

Weiteres Wachstum erwartet sich die Führung vor allem durch das Auslandsgeschäft. Combera ist derzeit in 23 Ländern aktiv und erzielt den Großteil seines Umsatzes außerhalb Deutschlands. Im hiesigen Markt wird ein Umsatz von 50 Millionen Euro erzielt. Zur Gruppe gehören die Business Units Werbeagentur, Database Marketing, Marketing Services und Rent a Sales Force. mam     
Meist gelesen
stats