Bilanz 2016 Fischer-Appelt wächst zweistellig und macht Ralf Holterhoff zum Vorstand

Mittwoch, 22. Februar 2017
Finanzchef Ralf Holterhoff wird in den Vorstand befördert
Finanzchef Ralf Holterhoff wird in den Vorstand befördert
Foto: Fischer-Appelt

Die Agenturgruppe Fischer-Appelt blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück. Der Honorarumsatz konnte um 16 Prozent auf einen neuen Rekordwert von mehr als 49 Millionen Euro gesteigert werden. Grund für den ohne Zukäufe erzielten Zuwachs sind laut Auskunft der Agentur neue Mandate in den Bereichen Digitales Marketing und Content Marketing.

Zu den Unternehmen, die standort- und disziplinübergreifend gewonnen werden konnten, gehört unter anderem der Pharmahersteller Merck, der sich inzwischen als Wissenschafts- und Technologiekonzern positioniert. Für ihn hat Fischer-Appelt eine weltweite Kampagne entwickelt. Ebenfalls zufrieden sind die Verantwortlichen mit der Internationalisierungsstrategie. Im vorigen Jahr wurde eine Niederlassung in New York eröffnet. 2017 will man die Aktivitäten im asiatischen Markt verstärken, zum Beispiel über den Ausbau der Partnerschaft mit dem Agenturnetzwerk SPRG.

Auch personell hat sich etwas getan. Neu im Vorstand der rund 400 Mitarbeiter starken Gruppe ist der langjährige Finanzchef Ralf Holterhoff. Er verstärkt das oberste Führungsgremium, dem außerdem die beiden Gründer Andreas und Bernhard Fischer-Appelt, Franziska von Lewinski und Matthias Wesselmann angehören. In seiner neuen Funktion verantwortet Holterhoff auch das "Commercial Management", mit dem Prozesse in der Organisationsentwicklung zentral gesteuert werden. Der CFO ist seit 2004 für die Agenturgruppe tätig. Vorherige Stationen waren Easynet und KPMG. mam   

Meist gelesen
stats