Bierwerbung Ogilvy erfindet den Jever-Mann neu

Montag, 27. April 2015
Friesisch-herb: Der neue Jever-Mann
Friesisch-herb: Der neue Jever-Mann
Foto: Jever

"Genau mein Wetter, genau meine Art loszulassen, genau mein Tag, genau mein Bier". Seit 2008 erzählt der Jever-Mann in den Werbeblöcken immer das gleiche. Das ändert sich jetzt. Ab sofort wirbt die Biermarke aus der Radeberger Gruppe mit einem neuen Testimonial. Der von Ogilvy & Mather entwickelte Spot ist auf HORIZONT Online zu sehen.
Der von SoupFilm unter der Regie von Werner Damen produzierte 30-Sekünder zeigt, wie der Jever-Mann die letzten Etappen seiner Reise Richtung Friesland zurücklegt und dabei den dort herrschenden Naturgewalten die Stirn bietet. Am Ende gelangt er zu seinen Freunden an den Strand. Und zum friesisch-herben Jever-Genuss in geselliger Runde. "Der neue TV-Spot erzählt die Geschichte eines Mannes mit Ecken und Kanten, der seinen Werten treu bleibt und feste Vorstellungen vom Leben hat. Er verkörpert den starken Charakter, der auch Jever Pilsener so unverwechselbar friesisch-herb macht", erläutert Athanasios Tsiolis, Marketingleiter bei Jever Pilsener, die Hintergründe. Auch bei der Agentur ist man überzeugt, dass für die Rolle des Jever-Mannes de richtige gefunden wurde. "Eine herbe Landschaft, ein herbes Bier und ein ebenso herber Typ Mann – im neuen Jever-Spot bringen wir alle drei stimmig zusammen", sagt Lars Huvart, International Executive Creative Director von Ogilvy in Frankfurt.

Neben dem Jever-Mann bleiben weitere traditionelle Jever-Markenelemente erhalten. So ist auch im neuen TV-Spot wieder der Leuchtturm zu sehen. Auch der Markenclaim "Wie das Land so das Jever – friesisch herb" wird weiter genutzt.

OMD schaltet das Commercial ab sofort auf allen reichweitenstarken TV-Kanälen und auf digitalen Plattformen. Der 30-Sekünder, der zunächst bis Ende September läuft, löst den ebenfalls von Ogilvy entwickelten Vorgängerspot "Rückkehr" aus dem Jahr 2008 ab. mas

Meist gelesen
stats