Benjamin Minack Die Agenda des neuen GWA-Präsidenten

Mittwoch, 15. November 2017
GWA-Präsident Benjamin Minack im Video-Interview nach der Effie-Gala
GWA-Präsident Benjamin Minack im Video-Interview nach der Effie-Gala
© HORIZONT / turi2

Vergangene Woche wurde Benjamin Minack erwartungsgemäß zum neuen Präsidenten des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen (GWA) gewählt. Im Video-Interview mit HORIZONT Online und Turi2.tv erläutert Minack, im Hauptberuf Chef der zur Hirschen-Gruppe gehörenden Agentur Ressourcenmangel, welche Ziele er als GWA-Präsident verfolgt.
Auf die Frage von HORIZONT-Autorin Bärbel Unckrich, was denn eigentlich seine persönlichen USPs und die wichtigsten KPIs seiner Präsidentschaft seien, muss Minack zuerst ein wenig überlegen. Dann aber kommen die für ihn wichtigen Erfolgsfaktoren doch sehr schnell über seine Lippen: "Mehr Mitglieder, mehr Projekte, mehr Sichtbarkeit und Relevanz". Wie er das erreichen will? Natürlich durch seinen persönlichen USP: "Ich bin sehr zielorientiert", sagt Minack. Minack, der dem GWA-Vorstand seit zwei Jahren angehört und bisher das Ressort Politische Kommunikation verantwortete, folgt auf Wolf-Ingomar Faecks, der sich nach zwei Amtszeiten nicht mehr zur Wiederwahl für das Ehrenamt gestellt hatte. Der neue Präsident will sein Amt natürlich auch so ausüben, dass ein Unterschied zum Vorgänger sichtbar wird. Für ihn bedeutet das: Weniger Selfies auf Vorstandssitzungen, dafür endlich wieder unterhaltsame Oktoberfestbesuche. ire
Meist gelesen
stats