Bärenmarke Wie Philipp und Keuntje das Traditionslabel auffrischen will

Donnerstag, 27. Oktober 2016
Der Bärenmarke-Bär ist in dem Dachmarkenspot steter Begleiter
Der Bärenmarke-Bär ist in dem Dachmarkenspot steter Begleiter
Foto: Philipp und Keuntje

Viele Verbraucher kennen Bärenmarke bis heute vor allem als Kondensmilch. Dass das Label inzwischen nationaler Marktführer bei Marken-Frischmilch ist und über eine breite Produktpalette verfügt, wissen dagegen deutlich weniger Menschen. Nicht zuletzt, um das Gesamtsortiment bekannter zu machen, startet Bärenmarke nun einen neuen Dachmarkenauftritt. Entwickelt hat diesen die Hamburger Agentur Philipp und Keuntje, die sich das Mandat dafür Anfang des Jahres sichern konnte.
Den Auftakt macht ein TV-Spot, der seit Anfang dieser Woche bis Ende des Jahres auf reichweitenstarken Privatsendern zu sehen ist (Media: Optimedia). Ziel ist es, Bärenmarke als Familienmarke mit breiter Produktkompetenz zu positionieren und dabei nicht zuletzt zu verjüngen – weg von der Kaffeetafel, hin zum Frühstückstisch von Familien. Auf dieser Basis inszeniert Philipp und Keuntje Bärenmarke als Begleiter von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch verschiedene Lebensphasen. Der Film (Produktion: Tony Petersen Film, Regie: Jess Bluck, Audioproduktion: Studio Funk)) erzählt die Entwicklungsgeschichte eines Jungen, der gleichermaßen Fürsorge und Freiraum durch seine Eltern erlebt. Der Bär und Bärenmarke-Produkte sind immer dabei. Das Kampagnenmotto "Das Beste mitgeben. Nichts geht über Bärenmarke" soll diese Leitidee unterstützen. "Unser Ziel war, der Marke mehr Aktualität und Relevanz im Alltagsleben der Menschen zu verleihen", erläutert Agenturchef Torben Hansen die Strategie hinter der kreativen Umsetzung.

Bärenmarke gehört wie Lünebest und Glücksklee zu Hochwald Foods in Thalfang. Thomas Stauch, Leiter der Unit National Brands, verfolgt mit dem neuen Auftritt klare Zieel: "Uns war wichtig, das wertvolel Markengut der Bärenmarke zu erhalten und sie gleichzeitig zu öffnen, um neue Verwender von der Bärenmarke zu überzeugen und neue Produkte bestmöglich im Markt platzieren zu können." Auch bei der Einführung neuer Produkte soll sich die Kommunikation an der jetzt vorgestellten Dachmarkenidee orientieren.  mam
Meist gelesen
stats