BMW i3-Kampagne Hi-Res lockt mit Bild-Ton-Schere auf die falsche Fährte

Dienstag, 05. August 2014
-
-


Bei Rennspielen muss es röhren, quietschen und jaulen - Klänge, die einem Fahrer des elektrischen BMW i3 eher fremd vorkommen dürften. Trotzdem beginnt ein Onlinespot der Berliner Agentur Hi-Res für den Münchner Autobauer genauso. Mit einer cleveren Bild-Ton-Schere führt der Film Zuschauer und User in die Irre. Der 45-Sekünder erinnert dank Third-Person-Perspektive und röhrendem Sound zunächst an Motorsport. Doch dann folgt der Aha-Effekt: Am Steuer des Fahrzeugs sitzt kein Rennfahrer, sondern eine Mutter. Die Geräusche stammen von der Rückbank, wo der Sohn auf einer tragbaren Konsole ein Videorennspiel spielt. Als sie alleine weiter fährt, ist nur das kaum hörbare Rauschen des Elektromotors zu vernehmen. Produziert hat den Spot True Motion Pictures in Berlin unter Regie von Hinrich Pflug.

Ergänzt wird die Online-Kampagne von einem Wiki, das den BMW i3 laut Hi-Res weltweit als "erstes Fahrzeug in Originalgröße im Internet erlebbar" macht und zudem als zentraler digitaler Info- und Erlebnis-Hub für alle Details rund um das Elektroauto dient. Für die Plattform wurde der i3 Millimeter für Millimeter im Netz abgebildet - von innen und von außen. fam
Meist gelesen
stats