BMW Jetzt offiziell: Interone ist Leadagentur für die Jubiläumskampagne

Montag, 10. August 2015
BMW feiert 2016 sein 100-jähriges Bestehen
BMW feiert 2016 sein 100-jähriges Bestehen
Foto: BMW
Themenseiten zu diesem Artikel:

BMW Jung von Matt BBDO Michael Ohanian


Vor gut zwei Wochen wollten weder Agentur noch Kunde die Meldung von HORIZONT bestätigen, dass Interone die klassische Werbung für die Kampagne "100 Jahre BMW entwickelt. Das ist jetzt anders. Wie die BBDO-Tochter offiziell mitteilt, übernimmt sie nach einem Pitch die Leadrolle bei dem "Projekt 100" und koordiniert damit sämtliche Kommunikationsmaßnahmen des 2016 geplanten Jubiläumsauftritts.
Allerdings entwickelt Interone nicht alle Maßnahmen selbst. Bereits Mitte Juli wurde bekannt, dass einige Maßnahmen in den Bereichen Digital und Below the Line von Jung von Matt kommen. Die Hamburger Agentur, die wohl noch bis Ende des Jahres Projekte für ihren bisherigen Großkunden Mercedes-Benz abarbeitet und parallel auch für Kia aktiv wird, hatte sich das Mandat nach einem Pitch gesichert. Jung von Matt war bereits vor dem Wechsel zu Mercedes-Benz im Jahr 2007 für BMW tätig. Laut Interone laufen die gemeinsamen Arbeiten mit BMW an dem Projekt 100 bereits seit Anfang 2014. Auftraggeber ist die zentrale Konzernkommunikation unter Bill McAndrews, Leiter globale Unternehmenskommunikation, der gemeinsam mit Jörg Reimann, Leiter Brand Experience, die Zusammenarbeit steuert. Auf Agenturseite verantwortet Stephan Tewes, Co-Chef des Münchner Büros, das Mandat.

Zu den Aufgaben gehört neben der Entwicklung und Umsetzung von Inhalten auch die internationale Koordination der verschiedenen Teilprojekte und der beteiligten Fachabteilungen. Im Einzelnen verantwortet Interone den Relaunch der BMW-Group-Website, die Gesamtkommunikation der BMW Group zum Jubiläum (Above the Line und Digital) sowie die Markenkampagne im Jubiläumsjahr (Above the Line).

An der Spitze der Agentur hat beziehungsweise wird es demnächst Veränderungen geben. Neuer CEO soll Frank Wolfram, bislang CTO bei Geometry Global, werden. Kreativchef Michael Ohanian hat die Agentur dagegen Richtung Thjnk verlassen. Neuer Interone-CCO wird der bisherige Digitalchef Matthias Schäfer. mam
Meist gelesen
stats