BMW Group Track wird Leadagentur für weltweiten Webauftritt von Mini

Freitag, 13. Mai 2016
Die Track-Chefs Phillip Schilling (l.) und Stefan Setzkorn werden für Mini aktiv
Die Track-Chefs Phillip Schilling (l.) und Stefan Setzkorn werden für Mini aktiv
Foto: Track

Erfolg für die Hamburger Agentur Track: Nach einem Pitch sichert sich die Omnicom-Tochter das Mandat für den welweiten Internetauftritt der Automarke Mini. An dem Auswahlverfahren, das von der Beratung Dr. Steiner & Carretero begleitet wurde, waren dem Vernehmen nach auch Anbieter wie Sapient Nitro und Syzygy beteiligt. Bei Track avanciert Mini aus dem Stand zu einem Großkunden.
Die Agentur soll die digitale Plattform der Marke Mini weiterentwickeln und zum zentralen Anker für kommunikative Inhalte und Services ausbauen. Dabei geht es um Themen wie Produktinformationen und -launches, Kampagnen, Konfiguratorlösungen und die Einbindung der Händler-Websites. "Mit der Umstellung auf eine moderne CMS-Plattform und der Möglichkeit für schnelle Anpassungen setzen wir eine agilere Arbeitsweise um. Wir freuen uns darauf, mit Track unsere globale Vision zu erarbeiten und gemeinsam mit unseren Märkten weltweit umzusetzen", sagt Dirk Pfestorf, Projektleiter Mini-Website. Das Mandat von Track hat eine Laufzeit von drei Jahren. Die Agentur soll eng mit allen Bereichen des zentralen Brand Managements sowie den nationalen Vertriebsgesellschaften und deren Agenturen zusammenarbeiten. Um den deutschen Mini-Werbeetat kümmert sich die Agentur Serviceplan X. Auf internationaler Ebene sind zudem Agenturen wie KKLD und Jung von Matt an Bord. Auch Heimat hat schon internationale Kampagnen für die BMW-Tochter entwickelt.

Aufgrund des Etatgewinns dürfte Track sein Team weiter ausbauen. Aktuell beschäftigt die Agentur, die außer am Stammsitz Hamburg mit einer Niederlassung in Berlin vertreten ist, rund 200 Mitarbeiter. Zu den wichtigen Kunden gehören Unternehmen wie Air Berlin, McDonald's, Unilever, Lindt und Vodafone. Bis 2015 firmierte die Agentur unter dem Namen Rapp und war Teil der damaligen DDB-Holding Doyle Dane Bernbach Group. An der Spitze stehen Beratungschef Phillip Schilling und Kreativchef Stefan Setzkorn. mam
Meist gelesen
stats