BBDO Berlin Kreativgeschäftsführer David Mously verlässt die Networkagentur

Donnerstag, 05. Februar 2015
Der hoch dekorierte Kreative David Mously sucht eine neue berufliche Herausforderung
Der hoch dekorierte Kreative David Mously sucht eine neue berufliche Herausforderung
Foto: David Mously

Prominenter Abgang bei der Berliner Niederlassung von BBDO: Co-Kreativgeschäftsführer David Mously verlässt die Agentur zum Monatsende, um sich neu zu orientieren. Der 40-Jährige will sich zunächst eine Auszeit nehmen. "Ich habe eine andere Lebensplanung und möchte eigene Projekte umsetzen", sagt er. Was er genau machen wird, verrät er noch nicht.

Mouslys langjähriger Geschäftspartner Jan Harbeck wird die kreative Führung der Networkagentur vorerst allein übernehmen. Aktuell ist noch offen, ob es überhaupt einen Nachfolger geben wird. Die beiden haben BBDO Berlin in den vergangenen viereinhalb Jahren kreativ neu sortiert und aufgestellt.

„Ich habe eine andere Lebensplanung und möchte eigene Projekte umsetzen.“
David Mously
Auf ihr Konto gehen zahlreiche Kreativpreise für Kampagnen im Auftrag von Kunden wie Smart ("Offroad", "Smart DJ"), Berlin Tourismus + Kongress ("Flashback"), BUND ("Tree Concert") und Pedigree ("Get adopted"). Vor seiner Zeit bei BBDO hat das Duo bereits bei Jung von Matt zusammengearbeitet. Aus dieser Zeit kennen sie auch Frank Lotze, CEO der BBDO Group Germany, und Chief Creative Officer Wolfgang Schneider. Diese beiden waren es auch, die Harbeck und Mously 2010 in ihr Team geholt hatten, um den Standort Berlin nach vorn zu bringen. Mously ist Mitglied des Art Directors Club für Deutschland und war voriges Jahr in der Design-Jury der Cannes Lions. bu

Meist gelesen
stats