B-2-B-Agentur Dentsu Aegis kauft Gyro

Dienstag, 26. Juli 2016
Nigel Morris, Europachef des Dentsu Aegis Network, erhofft sich starke Impulse von der Gyro-Übernahme
Nigel Morris, Europachef des Dentsu Aegis Network, erhofft sich starke Impulse von der Gyro-Übernahme
Foto: Dentsu Aegis Network

Die auf B-2-B-Marketing spezialisierte Agentur Gyro gehört künftig zum Dentsu Aegis Network: Die japanische Agentur-Holding hat heute die Übernahme des Unternehmens bekannt gegeben. Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Mit dem Zukauf will Dentsu Aegis sein B-2-B-Geschäft weiter ausbauen, für das die Japaner erst in diesem Jahr eine eigene Einheit gegründet hatten.
Diese Unit, die den Namen Interprise trägt, soll nun in Gyro aufgehen. Gründungs-Präsident Stuart Giddings wechselt auf den Posten des Global Network President und soll sich um Kundenbeziehungen und Geschäftsentwicklung kümmern. Christoph Becker, weltweiter CEO und gleichzeitig CCO von Gyro, soll seine Ämter behalten. Der Hauptsitz der Agentur bleibt auch weiterhin New York. Weitere Gyro-Büros gibt es in München, Frankreich, Spanien, Großbritannien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und in Asien. Insgesamt beschäftigt die Agentur 600 Mitarbeiter. "Die Übernahme von Gyro wird unser Leistungsgvermögen im B-2-B-Bereich enorm erweitern, stärken und verändern", sagt Nigel Morris, CEO Dentsu Aegis Network Americas & EMEA. Besonders von der Verbdinung aus Kreation, Media und Technolgie versprechen sich die neuen Partner einiges. "Zusammen werden wir die Werbung im Business-to-Business-Bereich neu erfinden", kündigt Becker selbstbewusst an.

Gyro wurde 1999 gegründet, seit 2008 gehört die Agentur mehrheitlich zu der Investementgesellschaft Pegasus Capital. Auf der Kundenliste stehen Unternehmen wie Ebay, Fedex, Blackberry und Hewlett-Packard. In diesem Jahr wurde Gyro vom US-Branchenmagazin "Advertising Age" zur "B2B Agency of the Year" gekürt. ire
Meist gelesen
stats