Autoetats Cherrypicker begleitet Pitch bei Mercedes-Benz

Freitag, 22. August 2014
Mercedes-Benz will neue Wege mit Agenturen gehen (Foto: Daimler)
Mercedes-Benz will neue Wege mit Agenturen gehen (Foto: Daimler)


Der Autobauer Mercedes-Benz schaltet für den geplanten Agenturwettbewerb um seinen Kampagnenetat eine Pitchberatung ein. Wie aus dem Markt verlautet, hilft die Firma Cherrypicker der Daimler-Tochter bei der Auswahl geeigneter Kandidaten. Das Team um Inhaber Oliver Klein soll die zuständige Fachabteilung inhaltlich unterstützen und entlasten. Gleichzeitig dürfte die Zusammenarbeit mit einer Pitchberatung dazu dienen, das Auswahlverfahren Compliance sicher zu machen.
Etathalter Jung von Matt und das BBDO-Netzwerk, das international für den Kunden arbeitet, sind als Teilnehmer bereits gesetzt. Welche weiteren Agenturen hinzukommen, ist nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass alle relevanten Anbieter versuchen werden, sich in Stellung zu bringen. Allerdings dürfte es nicht ganz leicht werden, eine attraktive Agentur zu finden, die nicht bereits durch einen anderen Autokunden blockiert ist. Wie groß die Bereitschaft ist, sich für Mercedes von einem bisherigen Auftraggeber zu trennen, dürfte nicht zuletzt davon abhängen, wie groß das Paket ist, das die Stuttgarter schnüren.

Bislang war die Lesart, dass es "nur" um den Etat für die Entwicklung klassischer Werbekampagnen geht. Das scheint im ersten Schritt auch so zu sein. Inzwischen ist aber zu hören, dass später weitere Aufgaben in den Bereichen Strategie, Digital und Literatur neu ausgeschrieben werden könnten. Wie das Timing für das weitere Vorgehen aussieht, ist nicht bekannt. Vor Oktober ist angesichts der Aufgabenfülle allerdings kaum mit einer Entscheidung zu rechnen. mam
Meist gelesen
stats