Auto-Werbung Tim Jacobs leitet Ford-Kreation bei Global 313

Freitag, 17. Januar 2014
Tim Jacobs steigt bei Global 313 ein
Tim Jacobs steigt bei Global 313 ein

Vergangene Woche wurde durch einen Bericht in HORIZONT bekannt, dass die Werbeholding WPP die Agentureinheit für ihren weltweit größten Kunden Ford umbaut. Künftig tritt der Verbund aus den Agenturen Ogilvy & Mather, Wunderman und Mindshare unter dem Namen Global 313 auf. Deutschland ist einer der ersten Märkte, in dem das neue Label eingeführt wird. Mit der Neuaufstellung sind auch personelle Veränderungen verbunden. Anders als ursprünglich geplant, geht der bisherige Kreativgeschäftsführer Bernd Grellmann nun doch von Bord. Seine Aufgaben übernimmt Tim Jacobs. Er war zuletzt für TBWA in Düsseldorf tätig und verabschiedete sich im Herbst vorigen Jahres zunächst in Elternzeit. Jetzt taucht er bei Global 313 wieder auf. Frühere Stationen des Texters waren die Sinner-Schrader-Tochter Haasenstein, DDB und SEA. Wohin es den früheren Kreativchef Grellmann zieht, ist nicht bekannt.

An der Spitze der Beratung steht Geschäftsführer Sven Crone. Zudem wird die Agentur von Finanzer Dirk Lapaz geleitet. Der Umbau für Ford erfolgt weltweit. Betroffen ist auch das Stammhaus in Detroit. Dort sitzen neben den drei erwähnten WPP-Agenturen auch Vertreter von Y&R und JWT. Die Agentur will sich derzeit nicht zu dem Umbau äußern. mam
Meist gelesen
stats