Auszeichnung Ad Age kürt Grey zur Agentur des Jahres

Dienstag, 04. Februar 2014
Erfolg für Grey-Chef Jim Heekin (Foto: Agentur)
Erfolg für Grey-Chef Jim Heekin (Foto: Agentur)

Grey in New York ist für das US-Branchenmagazin "Ad Age" die Agentur des Jahres 2013. Begründet wird die Wahl mit dem geschäftlichen und kreativen Aufschwung der WPP-Tochter. So habe Grey im vergangenen Jahr 20 von 22 Pitches gewonnen, zudem konnte das Gross Income um über 18 Prozent gesteigert werden - absolute Zahlen werden nicht genannt. Die Agentur beschäftigt aktuell rund 1000 Mitarbeiter, 175 mehr als vor einem Jahr. Zu verdanken ist der Ausbau nicht zuletzt dem Gewinn des weltweiten Gillette-Etats von Procter & Gamble. Dieses Mandat konnte das Team um Gruppenchef Jim Heekin Wettbewerber BBDO abjagen. Darüber hinaus stehen Etatgewinne von Unternehmen wie Pfizer, GE Healthcare und Hasbro auf der Habenseite. Gewürdigt wird auch die kreative Performance von Grey, unter anderem mit Arbeiten für Direct TV, Pantene, Febreze und Canon.

Grey ist diesmal die einzige klassische Networkagentur, die den Sprung in die Top 10 der A-List von "Ad Age" geschafft hat. Auf den Plätzen 2 bis 5 liegen Mullen, 360i, Droga 5 und Anomaly. Die vollständige Liste finden Sie hier. Ende vorigen Jahres hatte bereits das Magazin "Adweek" Grey zur Agentur des Jahres gekürt. mam
Meist gelesen
stats