Ausbildung Mediacom startet neues Traineeprogramm

Freitag, 20. Februar 2015
Foto: Fotolia

Trainees lernen ihren Beruf meist in Programmen, die größtenteils aus „Training on the Job“ bestehen, also der praxisbezogenen Ausbildung im Alltag. Mit ihrem Traineeprogramm MC Campus geht Medicom einen andern Weg.

Am Anfang des 18-monatigen Ausbildungsprogramms  gibt es eine 2,5 Monate anhaltende Theoriephase, in der die Teilnehmer auf den praktischen Teil vorbereitet werden. Danach lernen sie noch 4mal je eine Woche in Theorieblöcken. Auf dem Lehrplan stehen die Themen  Konkurrenz- und Zielgruppenanalyse, TV, Digital, Print und weitere Medienkanäle, crossmediale Kommunikation, Sonderwerbeformen, Marktforschung und Strategieentwicklung. „Wir möchten, dass die Trainees schon das grundlegende Mediahandwerk beherrschen, wenn sie ‚on the Job‘ gehen“, meint Manuela Speckamp-Schmitt, Chief Officer Human Capital. Dieses Wissen vermittle keine Hochschule.

Nach einem Jahr findet der sogenannte  „Profiling Day“ statt. Bei dieser Zwischenprüfung müssen die Teilnehmer anhand eines fiktiven Kunden-Briefings eine eigene Strategie entwickeln und sie dem Management live präsentieren. Die Abschlussprüfung folgt dem gleichen Muster, nur liegt den Trainees diesmal ein echtes Kundenbriefing vor. Ziel beiden Präsentationen ist es, zu zeigen, ob sie das erlernte Wissen anwenden können. „MC Campus wird einen einheitlichen Ausbildungsstandard aller Trainees durch die gesamte Agentur sicherstellen“, garantiert die HR-Chefin.

Als interessierter Absolvent hat man 4mal im Jahr die Chance, als einer der 10 Trainees angenommen zu werden. Doch es gibt auch Ausnahmen: 2014 wurden insgesamt 45 Trainees eingestellt. hor

Meist gelesen
stats