Auftritt des Tages Wie La Chose den leisen Soundtrack zum vermeidbaren Verkehrstod liefert

Donnerstag, 17. April 2014
-
-


Es ist immer das selbe alte Lied: Man fährt auf eine Party, trinkt ein Gläschen mit, dann noch eines und noch eines. Und wie kommt man nach Hause? Na klar, mit dem eigenen Auto. Der betont leise Online-Spot (Kreation: La Chose, Paris) der französischen Straßensicherheitsorganisation Victimes et Citoyens rät Autofahrern jetzt mithilfe eines alten Plattenspielers, sich das lieber ganz genau zu überlegen. Der Clip zeigt dazu einen Schallplattenspieler in Nahaufnahme. Nur die Hand eines Menschen ist zu sehen, die den Tonabnehmer im Laufe der 35 Sekunden scheinbar wahllos an verschiedene Stellen auf der Platte setzt. Und die einzelnen Spuren der Nadel erzählen eine traurige Geschichte: vom Beginn einer Feier, über das Antreten der Heimfahrt im angetrunkenen Zustand - bis zum Tod im Krankenhaus.

Das Besondere an "The same old song": Anders als andere Spots zum Thema "Don't drink and drive" verzichten Organisation und Agentur auf einen großen Schock-Moment, der urplötzlich und in unerbittlicher Konsequenz eintritt. Unvermeidbar ist das tragische Ende zwar auch hier. Doch ist die monotone, simple Produktion des Commercials dem ernsten Thema mindestens genauso zuträglich - und eine willkommene Abwechslung.

Bei La Chose zeichnen Pascal Grégoire (Kreativchef), Ibrahim Seck (Copywriter) und Nathalie Foratier (Art Director) verantwortlich. Die Produktion kommt von Wanda Paris. Regie führte Cyrille de Vignemont. Die Kampagne entstand mit Unterstützung von namhaften Partnern wie Spotify und MTV. tt
Meist gelesen
stats