Auftritt des Tages Wie Heineken die Twitter-Versprechen seiner Fans einlöst

Freitag, 04. Oktober 2013
-
-


Wenn es um Content Marketing geht, hat Heineken schon seit einer ganzen Weile die Nase vorne. Zuletzt bewegten die "Dropped"-Reihe und das "Departure Roulette" die Massen in den sozialen Netzwerken. In der Fortsetzung des "Departure Roulettes", mit dem die Marke Freiwillige zu Spontanreisen in zufällige Ziele einlädt, nehmen Heineken und Wieden + Kennedy, New York, Tweets von Usern wörtlich - und sorgt damit einmal mehr für überraschte Gesichter. Der 200-sekündige Film, der auf der Youtube-Page von Heineken zu sehen ist, spielt diesmal nicht am Flughafen (wie noch die erste Episode). Vielmehr werden die Teilnehmer in der zweiten Folge gezielt in ihren Heimatstädten aufgesucht - basierend auf Kurznachrichten bei Twitter, die sie zum "Departure Roulette" abgesetzt haben. Alle Teilnehmer eint dabei das getweetete Versprechen, selbst an dem Marketingstunt teilzunehmen - schließlich wolle ja jeder einfach mal spontan dem Alltag entfliehen. Aber tun sie es auch, wenn sie wirklich die Möglichkeit dazu bekommen? Diese Frage war die Triebfeder für den zweiten Film. Und tatsächlich wird in "Departure Roulette En Route" aus "leicht gesagt" auch "leicht getan".

Bei Wieden + Kennedy zeichnen die Executive Creative Directors Scott Vitrone, Ian Reichenthal, Mark Bernath und Eric Quennoy sowie die Creative Directors Erik Norin und Eric Steele verantwortlich. Der Text kommt von Will Binder, die Art Direction von Jared White. Produziert wurde der Clip von Legs Media, New York, unter der Regie von Dan Levin. tt
Meist gelesen
stats