Auftritt des Tages Wie Duracell wartende Busreisende wärmt

Dienstag, 11. März 2014
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Toronto, Kanada, Polarwirbel, Montreal, Eissturm, Kanadier, Bushaltestelle



Die Winter in Kanada sind frostig - auch in diesem Jahr galt es für die Kanadier wieder Eisstürme und Polarwirbel zu überstehen. Da ist es eine durchaus noble Geste - und eine gelungene Markteting-Aktion - dass der Batteriehersteller Duracell einigen wenigen Auserwählten an einer Bushaltestelle in Montreal zumindest ein bisschen Wärme spendet (Kreation: Cossette, Toronto). Die Marke hat auf Youtube einen 60-sekündigen Casefilm mit dem Titel "Moments of Warmth" veröffentlicht, der den Stunt dokumentiert. Duracell stattete eine Bushaltestelle in der kanadischen Großstadt mit Heizstrahlern aus, die nur durch eine Menschenkette betrieben werden konnten. Erst eine lückenlose Verbindung von mehreren Passanten sorgte an zwei Touchpoints an den Außenwänden der Haltesstelle für die Aktivierung der Strahler und das Entstehen einer wohligen Wärme.

Bei der verantwortlichen Kreativagentur Cossette in Toronto zeichnen Matt Litzinger, David Daga (Co-Chief Creative Officers), Chard Borlase, Jennifer Wilson (Creative Directors), Lucyed Hernandez (Art Director) sowie Dan Cummings (Copywriter) verantwortlich. tt
Meist gelesen
stats