Auftritt des Tages Wie DDB Tribal nach der universalen Handschrift sucht

Donnerstag, 12. Juni 2014
-
-


Ist es möglich, aus handgeschriebenen Buchstaben aus aller Welt eine universale Schriftart zu generieren? Dieser Frage gehen der Kugelschreiberhersteller BIC und DDB Tribal Düsseldorf in einer einzigartigen Crowdsourcing-Aktion nach: Beim "Universal Typeface Experiment" sind die User dazu aufgerufen, über eine Website ihre persönliche Handschrift einzureichen. Alle Einreichungen sollen am Ende zu einer globalen Durchschnitts-Schriftart zusammengeführt werden. Ausgangspunkt der Idee war ein Kugelschreiber. Denn der Cristal-Kugelschreiber von BIC wurde seit 1950 mehr als 100 Milliarden Mal produziert und ist der meistverkaufte Kugelschreiber der Welt. "Da BIC eines der allgegenwärtigsten Schreibwerkzeuge produziert hat und Milliarden Menschen die Produkte nutzen, stellten wir uns primär die Frage: Wie würde die universale Handschrift aussehen? Dieses Experiment erlaubt uns, dieser Frage nachzugehen und den Kuli, den wir alle kennen und nutzen, damit zu feiern", sagt Jan Propach, Creative Director bei DDB Tribal Düsseldorf.

Herzstück des Crowdsourcing-Experiments ist die Microsite theuniversaltypeface.com, die von der Digital-Produktionsfirma Media Monks realisiert wurde. Dort können die Nutzer mittels Mobile Connect Technology ihre Handschriften via Smartphone oder Tablet einreichen. Um alle Beiträge zu einer universalen Handschrift zu vermengen, hat Media Monks einen speziellen Algorithmus entwickelt. Des Weiteren erlaubt die Website den Vergleich der eigenen Einreichung mit der durchschnittlichen Handschrift einzelner Usergruppen, die nach Kategorien wie Alter, Geschlecht oder Berufsrichtung eingeteilt werden. Das Ergebnis des Experiments soll im August 2014 sichtbar werden: Dann soll die erste Version der Universalschrift zum Download angeboten werden.

Bei DDB Tribal Düsseldorf sind Chief Creative Officer Eric Schoeffler, Managing Director Creative Dennis May, Creative Director Jan Propach, die Art Directors Dominika Zajac, Fabian Jung und Christian Bueltmann sowie Copywriter Tobias Hecking und Project Manager Sönke Bruns an der Kampagne beteiligt. Bei Media Monks zeichnen Executive Creative Director Jouke Vuurmans, Executive Producer Joris Pol und Project Director Quinten Beek verantwortlich. ire
Meist gelesen
stats