Auftritt des Tages Warum jeanstragende Hipster auf "American Psycho" machen

Donnerstag, 30. Januar 2014
-
-


Was für ein Schauspiel: Die Amsterdamer Filmproduktion Flickering Wall holt den Kultfilm "Amercian Psycho" mit einem toll produzierten sechsminütigen Remake in die Gegenwart - und inszeniert für die Jeansmarke Denham zwei der berühmtesten Szenen der Romanverfilmung mit jeans- und bärtetragenden Hipstern statt mit Anzugträgern aus den 80er Jahren. "Denham Psycho" greift dabei die Visitenkarten-Szene sowie den thematisch anschließenden kaltblütigen Mord von Patrick Bateman (im Original gespielt von Christian Bale, siehe die Originalszenen unten) an Paul Allen (Jared Leto) auf. Der Clou: Die Objekte der Begierde und Missgunst sind in dem Kurzfilm nicht etwa die Visitenkarten - sondern die Vintage Jeans der Marke Denham.

Keine Frage, mit dem detailverliebt umgesetzten Film (man achte zum Beispiel auf die Auswahl der Mordwaffe in Bezug auf das Logo der Marke) ist Denham und Flickering Wall ein kleiner Coup gelungen. Schon weit mehr als 550.000 Klicks verzeichnet das hervorragend gecastete und toll produzierte Video auf Youtube nach zwei Wochen.

Der Film wurde im Rahmen der Eröffnung eines Denham-Stores in Berlin gelauncht und wirbt neben den Jeans auch für die Tatsache, dass es in den Boutiquen der Marke nun auch frischen Kaffee zu erstehen gibt. Bei Flickering Wall zeichnen Remco den Hartog (Producer), Robbie van Brussel (Cinematography), Nils Rensen (Editor) und Ali Kirby (Graphics) verantwortlich. Die Parodie stammt aus der Feder von Ben Clark. Regie führte Hugo Keijzer. tt



Meist gelesen
stats