Auftritt des Tages Volontaire und die Zeitreise der leisen Headbanger

Freitag, 27. September 2013
-
-


Manche Sachen hat man auch in Zeiten des scheinbar allwissenden Internets so noch nicht gesehen. Die Kreativen der Stockholmer Agentur Volontaire haben es sich für den schwedischen Kaffeeröster Löfbergs zur Aufgabe gemacht, alte Privatvideos in die Gegenwart zu holen und sorgen so für drei abstrus spaßige Werbespots. Die Botschaft: Alte Freunde, die besondere Momente in solchen Clips miteinander teilen, verdienen eine größere Öffentlichkeit. Das beliebteste der drei verwendeten Kurzvideos ist dabei sicher das von den zwei stummen Headbangern aus dem Jahr 2007, das bis heute mehr als 1,6 Millionen Klicks zählt (Original siehe unten). Darin feiern zwei Freunde an einem einsamen See die von der Kamera nicht eingefangenen Klänge der Death-Metal-Band Behemoth (Song: "Decade of Therion") auf unnachahmliche Weise ab - während einer von beiden in Badehose damit beschäftigt ist, ein Lagerfeuer zu entfachen. Der aktuelle TV-Spot von Löfbergs zeigt Ausschnitte aus dem Originalclip, schwenkt dann jedoch nach links und zu den beiden Protagonisten im Jahr 2013, die ihren Viral-Hit mit nahezu identischer Hingabe im Hier und Heute nachstellen.

Auch die beiden anderen Spots (siehe unten) verlaufen nach dem gleichen Muster, holen in diesen Fällen sogar noch ältere Privatvideos aus den Jahren 1993 und 1994 in die Gegenwart - was stets nett anzuschauen, in diesen Fällen aber auch etwas merkwürdig ist. Alle drei Spots schließen mit der (wörtlich übersetzten) Botschaft: "Alte Freunde: Ein guter Grund zum Wiedersehen!"

Laut offizieller Mitteilung hat sich Löfbergs mit der Kampagne zum Ziel gesetzt, seine Heimat Schweden davor zu bewahren, das einsamste Land der Welt zu werden, wie es verschiedene Studien prophezeien. Aus diesem Grund singt das Unternehmen ein Loblied auf das besondere Band der Freundschaft, das über Jahrzehnte hält. Und Löfbergs schlägt natürlich auch die Brücke zur Marke: Wenn die Schweden wieder mehr Zeit miteinander verbringen, wird schließlich auch mehr Kaffee getrunken, zeigt man sich in der Mitteilung überzeugt.

Produziert wurden die Clips von Folke Film unter der Regie von Filip Nilsson. Die Post-Produktion kommt von Swiss, die Digital-Produktion von Acne. tt





Meist gelesen
stats