Auftritt des Tages Unicef feiert großartige Dinner-Party mit Jesus, Gandhi und Mutter Teresa

Dienstag, 17. Dezember 2013
-
-


Die schwedische Agentur Forsman & Bodenfors hat sich mit dem grandios abgefeierten Spagat von Action-Hero Jean-Claude Van Damme nicht nur selbst übertroffen - sie hat sich das Prädikat "Epic" offenbar auch nachhaltig auf die Fahnen geschrieben. In einer neuen Spotreihe bringen die Stockholmer Kreativen für Unicef nämlich Jesus Christus, Mahatma Gandhi und Mutter Teresa zu einer edlen Dinner-Party zusammen - wo die drei großen Persönlichkeiten ausgerechnet von einem vermeintlichen Taugenichts getoppt werden. Mit insgesamt drei 40- bis 110-sekündigen Spots bewirbt die Hilfsorganisation in Schweden die Möglichkeit, zu Weihnachten Hilfspakete als Geschenke für notleidende Kinder zu verschenken. Dazu erzählen Unicef und Forsman & Bodenfors die hervorragend inszenierte und urkomische Geschichte von Jesus, Gandhi und Mutter Teresa, die als feine Gesellschaft in einer prunkvollen Villa ein gemeinsames Abendessen abhalten - und sich gegenseitig aufgrund ihrer gelebten Nächstenliebe beweihräuchern. Und dann taucht plötzlich ein Otto Normalverbraucher auf, der die Gunst der drei "Good Guys" dank eines einzigen Klicks im Internet auf sich zieht.


Die toll produzierten Online-Spots amüsieren dabei vor allem aufgrund des so treffend deplatziert wirkenden Protagonisten, der sich lieber mit seinem Smartphone beschäftigt als mit der würdevollen Gesellschaft. Dazu punkten die Clips dank des unglaublich lässig auftretenden Jesus und kleinen schicken Details - man beachte beispielsweise Gandhi's Yoga-Matte oder die subtilen Verwandlungskünste des Messias.

Bei Forsman & Bodenfors in Stockholm zeichnen die Art Directors Johanna Hofman-Bang und Agnes Stenberg-Schentz sowie Copywriter Marcus Hägglöf verantwortlich. Die Produktion kommt von Acne, Regie führten Torbjörn Martin und Tomas Skoging. Die Post-Produktion verantwortet Chimney Pot. tt

Meist gelesen
stats